Hallo, Einnahmen aus Untervermietung steuerpflichtig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da wäre jetzt zu prüfen, was günstiger ist.

Wenn Du vermietest, sind praktisch alle Einnahmen die Du haben würdest der Überschuss aus Vermietung und Verpachtung, denn DU hast ja keine Ausgaben dagegen.

Würden Deine Eltern für die gleiche Miete vermieten, so ginge zumindest die Abschreibung für die Wohnung dagegen. Eventuell noch Zinsen, wenn für die Wohnung mal ein Darlehen aufgenommen wurde.

Dafür hätten die aber ggf. den höheren Steuersatz.

Also alles eine Rechenaufgabe.

Nur noch die Frage, wieviel Miete würdest Du bekommen? Wie hoch wären Diene anderen Einnahmen?

Alle schreiben und fragen hier wegen des Grundfreibetrages, aber es gibt ja noch den Arbeitnehmerfreibetrag und die Vorsorgepauschale, wenn man als Angestellter arbeitet.

Wenn man etwas über 8.652,- zu versteuerndes Einkommen kommt, ist das kein Weltuntergang. es beginnt dann mit 14 %. von 100,- Euro noch 86,- netto zu haben ist noch immer erheblich mehr, als wenn man wegen 14 Euro Steuern auf die 100,- Euro verzichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?