Frage von Janosch123, 32

Hallo zusammen Ist es mir noch nach dem Berufsstart möglich per Verlustvortrag meine Studienkosten geltend zu machen?

Studium von 2012 bis 2016 (Vollzeit)

Ich Arbeit seit dem Februar 2016 und habe somit in diesem Jahr zum ersten mal eine Steuererklärung abgegeben. Darüber habe ich nun erfahren, dass auch auch Fahrtkosten und Materialkosten aus dem Studium gelten machen kann in Form eines Verlustvortrags.

Nun lese ich aber in einer negativen Bewertung der Software, die ich verwende folgendes: "Nach dem Berufsstart lässt sich kein Verlustvortrag mehr einreichen - daher 0 Sterne".

Nun also meine Frage: Stimmt diese Aussage und es ist mir nicht mehr möglich die Jahre 2012-2016 geltend zu machen, oder kann ich den Verlustvortrag jetzt einreichen und damit noch Teile der Lohnsteuer, die ich im letzten (meinem ersten Arbeitsjahr) bezahlt habe, zurückerhalten?

Vielen Dank im Voraus für jegliche Hilfe!

Antwort
von EnnoWarMal, 23

Der Bewerter hat offenbar keine Ahnung oder er meinte die technische Umsetzung mit der Software. Dann ist die Software aber auch nicht gut.

Daneben klingt es aber doch sehr nach Erststudium - daraus lassen sich jedoch keine vortragsfähigen Verluste generieren. Falls es kein Erststudium war, musst du halt die entsprechenden Erklärungen 2012 bis 2015 noch abgeben.

Was für 2016 ist, hängt davon ab, wie der gegenwärtige Status der Festsetzung ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten