Hallo zusammen, kann ich mit Hauptwohnsitz am Arbeitsort (Nebenwohnsitz am Heimatort) die doppelte Haushaltsführung anwenden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zur Ergänzung von Gänseliesel:

Das Finanzamt interessiert nicht: Welche Wohnung melderechtlich Haupt- und welche Nebenwonsitz ist.

Entscheidend ist der Lebensmittelpunkt (an dem Ort, an dem nicht der Arbeitsort ist) und das Unterhalten der Wohnung am Lebensmittelpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielen Dank euch beiden.

Naja meine Wohnung (Wg Zimmer am Arbeitsort) ist kleiner als am Heimatsort und ich bin mindestens 2 Wochenenden im Monat am Heimatort und alle sozialen Kontakte sind am Heimatort. Die Arbeitswohnung ist leider aber teurer als die Heimatwohnung wegen große Mietpreisunterschieden zwischen den Wohnorten.

@ Mikkey: Woher weisst du das? Ich komme teilweise durcheinander mit den Formulierungen.z.B: "Die Kosten für eine Zweitwohnung können Sie immer dann absetzen, wenn
der Zweitwohnsitz nicht zum "Lebensmittelpunkt" bzw. zum Hauptwohnsitz
wird." <-- da ich am Arbeitsort mit Hauptwohnsitz leider angemeldet wurde würde die doppelte Haushaltsführung nicht funktionieren oder was denkt ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaenseliesel
28.12.2015, 18:54

Hallo, 

du musst auf " Kommentieren " klicken um zu antworten oder um noch offene Fragen zu stellen. ;-))

wenn dein Zweitwohnsitz(Arbeitsort) kein " Lebensmittelpunkt " ist, sondern der Wohnsitz wo deine Familie, Freunde, Sportclub usw. dein " Lebensmittelpunkt ist, dann kannst du die Kosten auch ansetzen. 

" Das Finanzamt interessiert nicht: Welche Wohnung melderechtlich Haupt- und welche Nebenwonsitz ist."
@ Mikkey: Woher weisst du das?


....ganz einfach, es lässt sich keine Meldebestätigung vorlegen.

Die Wohnung am Arbeitsort ist teuerer ? Tja, man muss sich dann wohl entscheiden :-( 

1

Hallo,

ein wichtiges Kriterium, ist die Wohnung am Heimatort der Lebensmittelpunkt oder die Wohnung am Beschäftigungsort? 

Dem Finanzbeamten interessiert dabei:

- Größe und Ausstattung der beiden Wohnungen

- Dauer und Häufigkeit der Aufenthalte 

- Absehbarkeit und Dauer der auswärtigen Beschäftigung 

- soziale Kontakte zur Familie, zu Freunden und Bekannten sowie Vereinszugehörigkeiten

Näheres zur Einordnung " Lebensmittelpunkt ":

https://www.vlh.de/arbeiten-pendeln/pendeln/diese-kosten-fuer-eine-zweitwohnung-koennen-sie-absetzen.html

Gruß !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?