Hallo zusammen, ich bis Angestellter und habe die Möglichkeit als Freiberufler ca. 5000€ zu verdienen - muss dieser Zuverdienst versteuert werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja natürlich ist das steuerlich relevant.

Die 5.000,- euro sind ja erstmal nur die einnahme.

Aber Du hast auch kosten (ohne zu wissen, wie Du die 5.000,- erwirtschaftest).

Du kannst alle Kosten, Telefon, Internet, Fahrtkosten, oder was sonst noch nötig ist, davon abziehen.

Der Rest ist der Überschuss aus entweder selbständiger Arbeit, oderGewerbebetrieb.

Und geht somit in die anlage "S", oder "G" in die einkommensteuererklärung ein.

Wieviel Steuer heraus kommt, liegt an Deinen anderen Einkünften, weil wir ein progressives Steuersystem haben.

blackleather 08.08.2017, 09:06

weil wir ein progressives Steuersystem haben.

Also, manchmal finde ich es eher reaktionär als progressiv.   ;-)))

1

Der Gewinn (Einnahmen minus Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten) aus diesem Beitrag erhöht Dein zu versteuerndes Einkommen, das Du ansonsten hast. Die einkommensteuerlichen Konsequenzen sind also leicht abzuschätzen, z. B. hiermit

https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/?

Was ist mit der möglichen Umsatzsteuer? Wie oft im Jahr "verdienst" Du € 5.000?

Dieser Beitrag natürlich nicht, aber der Zuverdienst schon. 

EnnoWarMal 07.08.2017, 20:23

Du bist und bleibst Vulki - einfach unverbesserlich :-)

0

Was möchtest Du wissen?