Hallo zusammen. hat jemand Erfahrung mit einem Policendarlehen aus einer fondgebundenen Lebensversicherung?

2 Antworten

Ein Freund von mir hat das Anfang der 90er genutzt. Allerdings bei einer Kapital-Lebensversicherung um den Kauf einer Immobilie mit einem Verwandten zusammen zu ermöglichen. Der Vorteil damals, geringere Zinsen als beim Bank Hypotheken Darlehn. Des weiterem wurde dem Verwandten gleiche Konditionen zugesichert. Sie musten sich also nicht darüber auseinandersetzen, wer die erste Hypothek aufnimmt und wer die zweite. Beide hatten identische Konditionen bei der Alten Leipziger.

So was gibt es nicht - das ist dann immer ein normales Darlehen mit den Fonds als Sicherheit. Und das kann und darf eine Versicherungsgesellschaft nicht vergeben.

Weil Policendarlehen bedeutet, dass die Gesellschaft aus dem Deckungsstock (in dem bei einer Kapital- oder Rentenversicherung die Beiträge angelegt werden) zu einem günstigen Zinssatz Darlehen an Versicherungsnehmer gegeben werden.

Wobei bei den heutigen Zinsen das Ganze sowieso ein Centspiel ist. Bei einem Sollzinssatz von ca. 4% für unbesicherte Darlehen an Privatleute ist "günstig" praktisch nicht mehr messbar.

Allg. Fragen zur fondgebundenen Lebensversicherung

Hallo zusammen,

meine erste Frage hier, ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt ein wenig Licht in mein Dunkel bringen.

Ich habe letztens von meiner Mutter Unterlagen zu einer Fondgebundenen Lebensversicherung bekommen, welche sie im Oktober 2001 mit einer Laufdauer von 49 Jahren für mich abgeschlossen hat. Es handelt sich dabei um das Modell "Inov@sta for Kids" von der Aspecta Lebensversicherung AG.

Seit dem Oktober 2001 wurden monatlich 100DM / 50€ in den Fond eingezahlt, es handelt sich dabei um den "INOVESTA CLASSIC OP".

Ich kann nun nicht wirklich viel mit diesen Unterlagen anfangen, beziehungsweise bin auch nicht wirklich bewandert in Sachen Fondgebundener Lebensversicherungen. Mich würde jetzt interessieren was ich mit dieser Versicherung machen soll. Ich spare seit geraumer Zeit privat für die Rente und besitze eine Riesterrente.

Bei der o.g. LV handelt es sich sozusagen um Geld von dem ich nichts wusste, da ich zur Zeit mitten im Umzug / Renovierungen stecke wäre zusätzliches Geld für mich natürlich ein Segen. Nun frage ich mich ob die die LV kündigen sollte und wenn ja wie das geht beziehungsweise in wie fern sich das für mich lohnen würde.

Ihr merkt schon, das ist so gar nicht mein Thema. Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen und mich ein bisschen aufklären.

Vielen lieben Dank, Asmo

...zur Frage

Erfahrung mit umschulden.net?

Hallo Zusammen, hat schon jemand von euch Erfahrung mit umschulden.net gemacht? Hab meinen Dispo überzogen und bin auf der Suche nach einem Anbieter zum umschulden. Danke im voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Kommt eine Restschuldversicherung nur im Todesfall des Kreditnehmers zum Tragen?

Kommt eine Restschuldversicherung nur im Todesfall des Kreditnehmers zum Tragen? Oder stimmt es, wie mir ein Bekannter gesagt hat, dass eine Restschuldversicherung auch dann die Kreditraten übernimmt, wenn man arbeitslos geworden ist?

...zur Frage

Wie kann ich mit einem Policendarlehen einen Kredit ablösen?

Hallo! Ich würde gerne einen aufgenommenen Kredit durch ein Policendarlehen auf meine Lebensversicherung ablösen. Erstmalö würde ich gerne wissen, ob ihr so einen Wechsel für sinnvoll haltet. 2. Wie bekomme ich so ein Policendarlehen? Geht das über meine Versicherung, oder nur über die Bank?

...zur Frage

Kann man eine Versicherung beleihen und ein Policendarlehen bekommen

Kann man eine angesparte Versicherung (Lebensversicherung) beleihen und ein Policendarlehen von der Versicherung bekommen?

...zur Frage

Was ist ein Prüfungsantrag auf Aufwertungen? Soll sich auf Altersvorsorge beziehen?

Bei mir hat gestern jemand angerufen und mir angeboten für mich einen Prüfungsantrag auf Aufwertungen zu stellen. Dadurch könnten die überhöhten Verwaltungsgebühren meiner Lebensversicherung reduziert werden. Ist das seriös? Stimmt das überhaupt? Die Verwaltungsgebühren sind allerdings hoch. Hat jemand hier Erfahrung mit so etwas oder solchen Kanzleien?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?