Hallo zusammen, ETW ist mit Nießbrauch an Stiefkinder vererbt. Die Wohnung wird nun durch die Nießbrauchinhaberin vermietet? Wer kommt für Mietschäden auf?

4 Antworten

Guten Morgen,

die Nutzung der Wohnung geschieht zwar durch die Nießbrauchinhaberin, allerdings durch die Vermietung.

Der Nießbrauch ist das unveräußerliche und unvererbliche absolute Recht, die Nutzungen (§ 100 BGB) einer fremden Sache, eines fremden Rechts oder eines Vermögens zu ziehen.

Für Sachschäden an der gemieteten Sache muss natürlich der schadenverursachende Mieter aufkommen. 

Der Ausfall von Mietzahlungen, als "Mietschaden", trifft natürlich die Nießbrauch innehabende Vermieterin.

An was für Schäden hattest Du mit Deiner Formulierung "Mietschäden" noch gedacht?

Alles Gute & Herzliche Grüße

Was ist denn hier der  “Mietschaden“? 


Wer kann mir für meinen Mieter ein Nebenkostenabrechnung machen?Unterlagen werden geliefert

Ich habe eine ETW vermietet und brauchte eine Nebenkostenabrechnung für 2009 für den Mieter. Da unser neuer Hausverwalter das nicht machen möchte und ich das nicht kann, brauchte ich Hilfe. Wer kann mir das mit den von mir gelieferten Unterlagen gegen Bezahlung machen? Danke Gitti

...zur Frage

Nießbrauch & Hausgeldzahlung

Hallo, folgende Situation liegt vor: Ein Dreiparteienhaus wo die EG Wohnung mit Nießbrauch belastet ist. Die beiden anderen Wohnungen werden vom jeweiligen Eigentümer bewohnt. Der Nießbrauchnehmer hat nun selbstständig entschieden, kein Hausgeld mehr zu zahlen. Welche rechtlichen Möglichkeiten haben die beiden anderen Eigentümer bzw. der Eigentümer der mit Nießbrauch belegten Wohnung? Wer zahlt nun den Hausgeldanteil des Nießbrauchnehmers?

...zur Frage

Wie berechnet sich der Wert des Nießbrauchs für eine 90-jährige Frau?

Unserer Familie gehört ein Hotel in der Kölner Innenstadt, genauer gesagt ist Eigentümer des Hotels mein Bruder und meine 90-jährige Mutter hat daran den Nießbrauch.

Vor wenigen Tagen hat ein Herzinfarkt den Hotelpächter dahin gerafft. Jetzt steht die Entscheidung an, wie weiter zu verfahren ist. Eine der Optionen ist der Verkauf des Hotels. Dabei wäre ja der Nießbrauch abzugelten.

Wie berechnet sich das? Welchen Wert legt man zugrunde (Ertragswert/Substanzwert oder einfach erzielbaren Kaufpreis?).

Mir ist in Erinnerung, daß man einen Jahreswert berechnet und dann mit einem Vervielfacher multipliziert. Wie lautet der?

Wäre es sinnvoll, die Abgeltung des Nießbrauchs gleich im notariellen Kaufvertrag vorzunehmen, also, einen Teil des Kaufpreises an meinen Bruder und den anderen Teil an meine Mutter fließen zu lassen?

...zur Frage

Vererben nach dem Tod oder Schenken zu Lebzeiten einer an ein Kind zum Nießbrauch bereits seit 2009 vermieteten Eigentumswohnung?

Meine Frau und ich haben Ende 2009 eine Eigentumswohnung (heutiger Schätzwert 230 000 €) gekauft und unserem Sohn zu 75% der ortsüblichen Zahlung vermietet.

Darlehenschuldzinsen und Werbungskosten werden im Einkommensteuerbescheid berücksichtigt. Unser Sohn erbt nach Ableben des letztverstorbenen Ehepartners auch das elterliche Einfamilienhaus(Schätzwert: 200 000 €) und kommt damit über den Freibetrag von 400 000 €.

Gilt die Mietdauer von 10 Jahren für die Schenkung bereits ab Kauf oder erst bei Beginn der Schenkung? Müssen wir überhaupt eine Schenkung tätigen oder ist ein Vererben mit "warmen Händen" möglich.

...zur Frage

Selbstgenutzte Eigentumswohnung steuerlich ansetzen

Hallo zusammen, ich habe 2011 gemeinsam mit meinem Freund eine ETW gekauft, die wir selbst bewohnen. Welche Kosten kann ich nun in meiner Steuererklärung 2012 geltend machen? Verwaltungskosten etc...? Da uns die Wohnung gemeinsam gehört weiss ich auch nicht welche Beträge angesetzt werden können? jeder die Hälfte oder einer alles??? Wer kann mir weiterhelfen Viele Grüße jessica

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?