Hallo , warum soll ich die Kindergeld an das Finanzamt zurück zahlen?

2 Antworten

Ganz einfach, Sieh Dir Deinen Bescheid an. Es findet eine günstigerprüfung statt. Der Kinderfreibetrag führt zu einem besseren Ergebnis. Daher ist bei der Einkommensermittlung 2.904,- pro Kind und Elternteil abgezogen worden. bei 2 Kindern also 5.808,- Euro das Kindergeld wird dann natürlich gegengerechnet, wenn die Steuerersparnis aus diesem Abzug höher ist.

Natürlich gibt es ein Gesetz und es liegt an Deinem hohen Einkommen!

Das Finanzamt macht bei der Steuerberechnung eine "Günstigerprüfung", ob die Berücksichtigung von Kinderfreibeträgen bei der Steuerschuldermittlung günstiger ist als die Gewährung von Kindergeld. Ist es günstiger, dann wird das Kindergeld "eingezogen", egal ob es überhaupt ausgezahlt wurde.

Siehe auch unter Wikipedia "Kindergeld#Steuerfreibeträge".

Fragebogen zur steuerliche Erfassung: 3.1. vs. 7.1.?

Hallo, ich möchte mich Freiberuflich selbstständig machen und bearbeite den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für das Finanzamt. Leider sind mir ein paar Punkte nicht zu 100% klar. Daher die Frage: Sind folgende Annahmen korrekt?

3.1. Voraussichtliche Einkünfte aus Selbstständiger Arbeit = Einnahmen - Betriebsausgaben

3.2. Voraussichtliche Höhe der Sonderausgaben = Summe Versicherungen, Altersvorsorge etc. Steuerabzugsbeträge = Keine, da keine Angestellten, kein Kirchenmitglied

7.1. Summe der Umsätze = Einnahmen exklusive 19% Umsatzsteuer

Danke für eure Hilfe! Xun

...zur Frage

Als Student selbständig/ Freiberufler- Was ist zu beachten?

Hallo, ich bin Student und arbeite seit kurzer Zeit nebenbei in einem Hort, in dem ich 1-2 mal die Woche die Kinder betreue und ihnen bei den Hausaufgaben helfe. Das ganze geht allerdings nicht auf Lohnsteuerkarte, sondern ich bin quasi selbständig bzw. freiberuflich angestellt. Dazu hätte ich nun zwei-drei Fragen:
a) Muss ich die Selbständigkeit beim Finanzamt melden? Wenn ja, als Gewerbe oder Freiberufler? Wie genau mache ich das? Wie muss ich anschließend meine Einkünft offen legen? Hab irgendwas von wegen Einnahmenüberschuss-Rechnung gelesen...
b) Wie viel darf ich im Jahr verdienen, ohne das Einkommenssteuer, Umsatzsteuer, Lohnsteuer o.ä. fällig werden?
c) Wie hoch sind die Verdienstgrenzen, damit mir Vergünstgungen wie Kindergeld und Familienversicherung nicht flöten gehen?
Wäre für Antworten wirklich dankbar, hab bei meiner Internetrecherche nichts brauchbares gefunden... Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Ab wann müssen dem Finanzamt vierteljährlich die Einkünfte gemeldet werden?

Hallo,

Angenommen Person A ist Einzelunternehmer im Nebenerwerb und hat nur einen geringen Umsatz von ca. 1000€ im Jahr. Von seinem Freund B hat er jetzt gehört, dass A seine Einkünfte eigentlich vierteljährlich an das Finanzamt melden müsste. A weiß davon nichts und hat auch noch nie was davon gehört. Stimmt das wirklich? Müssen die Einkünfte vorab dem FA mitgeteilt werden?

...zur Frage

familie mit zwei kindern finanzamt sperrt einfach das konto trotz lohnpfändung

was kann man tun? haben kein weiteres einkommen

...zur Frage

Einkommensteuer- und Vorauszahlungsbescheid vom Finanzamt

Hallo Zusammen,

wir leisteteten 2009 Vorauszahlungen und bekamen noch einbisschen Geld zurück. Jetzt erhöht das Finanzamt die vierteljährliche Zahlungen um fast 5fache. Bei der Berechnung haben sie unsere Lohnsteuer vom Lohn nur mit etwa 2/3 der tatsächlich bezahlten Summe berücksichtigt. Kann man im Widerspruch damit argumentieren, dass die Lohnsteuer nicht im vollem Umgang berücksichtigt wurde? Ist ein Widerspruch sinnvoll? Schon mal vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

3 monate in D gearbeitet dann ausgewandert deutsches Finanzamt will Einkommensauskunft

Hallo, ich habe 2008 bis einschl. März in Deutschland gewohnt und gearbeitet, dann bin ich in die Schweiz ausgewandert. Ich habe die Einkommensteuererklärung für 2008 zum Finanzamt geschickt, dieses will nun einen Nachweis über meine hier verdienten Einkünfte und die Steuern die ich gezahlt habe.

Wozu wird das denn benötigt? Ich habe in Deutschland kein Einkommen, keinen Wohnsitz und auch keine Immobilien.

Mittlerweile habe ich einen Ablehnungsbescheid aus D. bekommen weil ich die "erforderlichen" Unterlagen nicht geschickt habe.

Gruß, hepeja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?