Ich möchte als Privatperson aus der Türkei eigene Textilien importieren. Ist dies ohne Gewerbe möglich?

1 Antwort

Wenn dir doch die Textilien schon gehören, warum brauchst du überhaupt eine Rechnung von einer Fabrik? Hast Du die beim Kauf vom Verkäufer nicht erhalten?

Interessant wird das bei der Einfuhr nach Deutschland aus der Türkei. Beim Zoll müsstest du nämlich eine entsprechende Rechnung vorlegen, damit der Zoll die Einfuhrumsatzsteuer und den Zoll berechnen kann.

Die Vorlage eines Gewerbescheins wird bei der Einfuhr nicht verlangt.

Gewerbe (Kleinunternehmer) -- Einkommensteuer?

Hallo, ich habe die Hälfte des letzten Jahres (2017) als angestelle gearbeitet und nach dem Verlust des Jobs ein Gewerbe gegründet. Habe jetzt die Steuererklärung für Angestellte gemacht und jetzt weiß nicht, ob ich die Anlage G ausfüllen muss (aus der gewerblichen Tätigkeit kommen 1700 Euro Umsatz und um ca 1000 Euro Ausgaben). Müssen dann auf ca 700 Euro Einkommensteuer bezahlt werden?

...zur Frage

Privatverkauf, Käufer bittet um Rechnung (was beachten?)?

Hallo Allerseits,

Ich habe eim Gewerbe angemeldet (mit Kleinunternehmer-Regelung), welches ich nutze um hin und wieder als DJ aufzulegen.

Nun möchte ich einen Teil meines DJ Equipments privat bei Ebay verkaufen. (das DJ Equipment hatte ich vor Gründung des Gewerbes gekauft).

Nun bittet der Käufer (ist auch DJ) darum, ob ich ihm für den Kauf eine Rechnung schreiben kann.Da es eine Netto-Rechnung ohne Umsatzsteuer ist, sehe ich darin wenig Sinn.

Meine Frage: Bin ich überhaupt dazu berechtig (ist es möglich) eine Rechnung über das Gewerbe zu schreiben, da ich ja eigentlich nur Rechnungen für Dienstleistungen schreibe?

Und wenn ja, muss ich es dann in der Steuer-Erklärung angeben? Ist ja ein Privatverkauf.

Gleichzeitig kommt mir in den Sinn einfach eine Privatrechnung zu schreiben (unabhängig von dem Gewerbe). Dann sollte es doch eigentlich keine Folgen/Pflichten für mich haben, solange ich darauf keine Umsatzsteuer erhebe und Privatverkauf/Privatdienstleistung angebe, richtig?

Liebe Grüße,

Marlon

...zur Frage

Schmerzensgeld! Grundsicherung trotz Wohneigentum?

Hallo,

ich muss meine Frage nun mal hier stellen.

Mein Bruder (24) leidet unter Ärztepfusch und hat Schmerzensgeld bekommen. Er bekommt seit 2 Jahren Grundsicherung. Kann Schmerzensgeld angerechnet werden?

Mein Mann und ich kaufen uns jetzt ein Haus und er leiht uns sein Schmerzensgeld. Wenn jetzt aber das Amt kommt und sagt, dass er das Geld zurückzahlen muss, stehen wir da.

Ist es möglich, ihm lebenslanges Wohnrecht bei uns einzurichten (was er nie nutzen würde), obwohl er eine eigene Wohnung hat? Bekommt er das trotzdem weiterhin Grundsicherung, obwohl er bei uns wohnen KÖNNTE?

...zur Frage

Arbeitslosenversicherung während unbezahlten Urlaubs

Ich bin für 3 Jahre auf unbezahltem Urlaub. Bevor ich Deutschland verlassen habe, hat mir das Arbeitsamt gesagt, dass ich ab dem zweiten Jahr privat in die Arbeitslosenversicherung einzahlen kann, um meinen Arbeitslosenversicherungsschutz nicht zu verlieren. Nun sagt mir das AA jedoch, das dies nicht möglich ist und ich im Falle einer Kündigung nach meiner Rückkehr definitiv keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld habe. Stimmt das so und habe ich wirklich keine andere Wahl?

...zur Frage

Lebensmittelpunkt im EU Ausland und Gewerbe in Deutschland

Hallo, Ich habe früher in Deutschland gelebt und bin seit 7 Jahren auf Zypern. Ich habe hier auf Zypern meine eigene Firma(Ltd.) gegründet. Ich habe noch eine Adresse in Deutschland, in dem Haus wohnt noch meine Schwester. Jetzt würde Ich gerne ein Gewerbe in "D" gründen und zwar soll das Gewerbe nur Produkte von Großhändlern in "D" kaufen und dann an mich auf Zypern verkaufen. ( Mit geringem Gewinn natürlich) Die Ware wird dann über meine Adresse(Schwester) von "D" nach "CY" verschickt.

Ist dies generell möglich? Welche Gesellschaftsform ist hier ratsam? UG; GmbH oder nur Gewerbeanmeldung ? Wie sieht es steuerlich aus? Was müsste Ich in Deutschland an Steuern bezahlen? Sonst noch irgendwelche Tips?

Danke Grüße T.A

...zur Frage

Gewerbeab- und Anmeldung und die Frage nach der Steuer

Hallo. Ich habe eine Frage die zum Suchen etwas kompliziert ist. Und zwar habe ich 2010 ein Gewerbe für Dienstleistungen und Hnadel im IT-Berweich angemeldet. Ich habe auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet, da ich ausschließlich Geschäftskunden betreue. Ergo muss ich die Umsatzsteuer ausweisen. Sowei so gut. Ich habe allerdings gemerkt, dass es sich für mich nicht wirklich lohnt, das ganze neben meinem eigentlichen Beruf weiter zu betreiben. Der Gewinn beläuft sich auf knapp 400 Euro im Jahr. In den letzten Monaten ist mir dann die Idee gekommen, nebenbei auch als Fotograf tätig zu sein. Mein Gewerbe könnte ich ohne weiteres erweitern oder ein weiteres anmelden, das ist mir klar. Aber meine Kunden in diesem Bereich wären überwiegend privat, würden also nichts von der Umsatzsteuer haben. Hier würde ich gerne Gebrauch von der Kleinunternehmerregelung machen. Ich weiß, dass das nicht geht. Eine Person, ein Unternehmer, egal wie viele Gewerbeanmeldungen. Deswegen ist meine Frage:

Wie ist es, wenn ich mein jetziges Gewerbe abmelde und dann irgendwann das neue Gewerbe anmelde? Ich weiß, dass ich auf 5 Kalenderjahre an den Verzicht der Kleinunternehmerregelung gebunden bin, also auf 5 Kalenderjahre hin die USt ausführen muss. Aber gilt das auf die Person (also mich) oder auf das Gewerbe (welches ich ja abmelden würde)? Der Gedanke ist, dass ich dadurch dann in einem neuen Betätigungsfeld die USt nicht ausführen muss.

Ich hoffe, dass ich meinen Gedankengang verständlich dargestellt habe. Die Suche nach dieser Konstellation ergab kein Ergebnis.

Falls das nicht möglich sein sollte, dann würde ich die 5 Jahre abwarten und solange für die Fotografentätigkeit auch USt ausweisen (zu Ungunsten der Kunden). Nach den 5 Jahren kann ich ja dann wechseln und wieder Gebrauch von der Kleinunternehmerregelung amchen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?