hallo,ich hätte mal eine frage was kleidergeld betrifft,ist es richtig daß man kein Kleidergeld mehr bekommt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,mir geht es ebenso.Meine sehr Hohe Stromrechnung dieses Jahr muß ich alleine aufkommen,da dies ja wie alles andere von den Regelsätzen bezahlt werden soll.So spar ich mir das Geld für Kleidung und Endstromrechnung jeden Monat auf dem Konto zusammen,wird es mir irgendwann wieder als Guthaben angerechnet.Also unterm Strich totaler Irrsinn.Naja für MICH ist Strom auch Nebenkosten,für die Arge ist es Luxus,wurde mir gesagt.Also ein totaler Kreislauf.Ich hab nun auch rausgefunden das mein Stromzähler angezapft wurde und daher meine große Nachzahlung kommt,ja nur leider muß ich dies trotzdem zahlen....so und nun?

Es stimmt, daß es kein Kleidergeld mehr als Einmalzahlung gibt.

Dafür ist im Regelsatz ein Ansparbetrag von 34,84€ enthalten!

.

Was die Stromkosten betrifft, so sind lediglich mtl. 26,24€ aus dem Regelsatz zu bezahlen.

Was darüber hinaus verbraucht wird, gehört zur KdU (Kosten der Unterkunft) und ist, sofern kein unwirtschaftliches Verhalten nachgewiesen werden kann, von der Arge zu bezahlen!

.

Zitat:

§22 Abs. 1 SGB2

(1) 1 Leistungen für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind.

Hallo,Stromkosten werden nur übernommen wenn mann mit Strom heizt.Ansonsten ist Strom Luxus.Antwort einer ARGE-Mitarbeiterin....26,24 Euro aus dem Regelsatz für Strom ist gut,das mal auf's Jahr gerechnet sind das 314,88 Euro für Stromkosten und wer Bitte schön bezahlt nur so wenig Strom im Jahr,vor allem wenn aller halben Jahre die Kosten steigen....

0

Was möchtest Du wissen?