Ich habe verschiedene Kreditangebote aus dem Ausland, z.b. Großbritannien. Die Kreditgeber verlangen Transferkosten (z.B. 150 Euro). Ist das normal?

3 Antworten

Die Fragestellung ist, wie offenbar inzwischen üblich, reichlich dürr besetzt.

Wo stehen denn die "Transferkosten"? Stehen die als Unterpunkt in der Berechnung des Kreditbetrags? Dann wäre es zumindest ungewöhnlich.

Oder aber, verlangt man von Dir etwa eine Vorabzahlung von 150 Euro für die Auszahlung des Kredits? In dem Fall handelt es sich bei den angeblichen Kreditgebern ganz klar um Kriminelle. Die haben es nur darauf abgesehen, ihren Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen und lassen dann nichts mehr von sich hören.

Ich staune im übrigen immer wieder darüber, daß es arglose Menschen gibt die hoffen, aus dem Ausland den Kredit zu bekommen, den sie von deutschen Banken mangels Bonität nicht mehr bekommen können.

Glaubst Du etwa, im "Ausland" hätten Banken Geld zu verschernken? Glaubst Du etwa, ausländische Banken würden keine Bonitätsprüfungen vornehmen? Was sollte eine Bank dazu motivieren, sich mit Kleinkunden im Ausland überhaupt abzugeben?

Prinz:

Bei dir müßten mittlerweile alle Alarmsirenen heulen. Nur gut, dass die Vollbremsung noch funktioniert.

Nein, nicht normal. Ist ein Alarmsignal.

Erlischt Garantieschutz bei Preisnachlass?

Guten Tag, ich habe eine Frage. Und zwar habe ich mir vor nicht allzu langer Zeit einen Laptop im Internet gestellt. Der ist jetzt auch vor einer Woche angekommen, jedoch leider mit Kratzern und einer Delle. Dann habe ich der Firma geschrieben und den Sachverhalt geschildert. Diese hat mir nun angeboten entweder den Laptop zurück zu schicken, so dass das ausgebessert werden kann oder einen Preisnachlass von 150 Euro. Ich tendiere momentan zu dem Preisnachlass, eben weil ich den Laptop sehr bald brauchen werde, habe jetzt jedoch etwas Angst, wie es dann mit der weiteren Garantie aussieht. Bedeutet dies, dass ich keine Garantie dann mehr für die nächsten zwei Jahre haben werde, wenn ich die 150 Euro annehme oder sind dies zwei verschiedene Sachverhalte? Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Hobbymusiker bei Hochzeitsmesse: muß von der Gage Steuern ans Finanzamt gezahlt werden?

Bei der nächsten Hochzeitsmesse habe ich einige Hobbymusiker zum Spielen, müssen diese von ihrer Gage eigentlich Steuern ans Finanzamt zahlen? Es werden zwischen 50 - 150 Euro je Auftritt bezahlt, die Musiker sind meist normal (also versicherungspflichtig) beschäftigt.

...zur Frage

Kreditkarten und EC-Karten. Haftung mit 150 Euro?

Stimmt es, dass die Banken jetzt bei einem Schadensfall vom Kunden 150 Euro verlangen dürfen, den Rest des Schadens übernimmt die Bank?

...zur Frage

Wie rechne ich einen Bonusbetrag länderspezifisch um?

Hallo Zusammen,

ich suche nach einem Index bzw. Umrechnungsfaktor, mit dem ich (Bonus)beträge nach dem jeweiligen Gehaltsniveau des Landes umrechnen kann.

Wenn ich beispielsweise den gleichen Betrag pro Mitarbeiter (z.B. 100 EUR) an alle Mitarbeiter weltweit auszahlen möchte, so wären es z.B. in Deutschland die 100 EUR und vergleichsweise in Indien 20 EUR (weil auch die Gehälter entsprechend niedriger sind). Bei Recherchen kam ich auf verschiedene Indices (Kaufkraft, Big Mac etc.). Diese bringen mich aber gefühlt nur bedingt weiter, da ich auf dieser Basis z.B. in Russland aufgrund der Inflation etc. dann gem. der Indices einen höheren Betrag auszahlen sollte als in Deutschland. Das ist für mich nicht stimmig, denn die Gehälter in Russland sind relativ gesehen geringer als in Deutschland.

Hat hier Jemand Erfahrung mit diesem Thema?

Tausend Dank schon mal!

Kerstin

...zur Frage

Übernachtungs Pauschale nicht vollständig ausbezahlt, wieder holen über Einkommenssteuererklärung?

Hallo, ich war in 2017 beruflich in Italien unterwegs.

Insgesamt 3 Aufenthalte von Max 4 Wochen.

VMA wurde zu 100% bezahlt (34€)

Statt der üblichen Pauschale (126€) wurden nur 81€ bezahlt.

Wie kann ich mir den Rest über die Einkommensteuererklärung wieder holen?

Geht dass überhaupt? Was gibt es für Möglichkeiten?

Danke Euch

...zur Frage

Lehrlingsgehalt und Kostenbeteiligung?

Ich verdiene max 1000 Euro netto im Monat. Mein Sohn (19) ist im dritten Lehrjahr als Maurer. Er verdient mehr als ich. Sein Auto ist bei mir unterversichert. Dafür kommt er selbst auf. Nun meine Frage: wieviel Geld kann ich von ihm verlangen? Sind 150 Euro angemessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?