Hallo ich habe eine Einladung zum Jugendamt bekommen mit dem vorwurf Kindeswohlgefährdung was aber nicht stimmt. Muss ich angst haben?

2 Antworten

Was ist denn dran an dem Vorwurf der Kindeswohlgefährdung, kannst du es dir erklären ? Gab es Anzeigen aus Nachbarschaft oder Kindereinrichtungen ?

An diesem Termin hättest du zumindest die Möglichkeit, gegenüber dem Jugendamt den Verdacht einer möglichen Kindeswohlgefährdung auszuräumen. Es handelt sich vorerst lediglich um ein Gesprächstermin ‼️

Sollte das Jugendamt in dem Gespräch davon überzeugt sein, dass es den Kindern bei dir gut geht und keine Kindeswohlgefährdung vorliegt, ist die Angelegenheit möglicherweise damit erledigt.

Das Jugendamt könnte aber auch, um die Gesamtsituation besser einschätzen zu können, einen Hausbesuch vorschlagen um sich ein Bild deiner häuslichen Situation machen zu können.

Wenn an dem Vorwurf der Kindeswohlgefährdung nichts dran ist, solltest du hier beruhigt kooperieren, denn eine Weigerung würde das Jugendamt nur unnötig misstrauisch werden lassen. Unangemeldete Besuche sind immerhin dennoch möglich.

Danke dir. Weiger würde ich mich nicht .

1
@Sarah89

Noch ein Tipp.....

Zu Gesprächen mit Ämtern generell, also auch dem Jugendamt, hat man das Recht, einen Beistand(Zeugen)zum Gespräch mitzunehmen.

Vielleicht nicht die schlechteste Idee ‼️🙂

1

Wird dieser Vorwurf näher ausgeführt .... oder kommt der Brief eher einer Vorladung gleich .... Motto : Du sollst Dich zu etwas äußern und weißt nicht, was Dir vorgeworfen wird?

Soll zu einem gespräch hin . Thema kindeswohlgefährdung . Mehr steht nicht drin

0

Was möchtest Du wissen?