Hallo, ich habe bei 2680 € Brutto ganze 831 Steuern laut Arbeitgeber zahlen müssen! Rechtens?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bekommst doch sicher eine Gehaltsabrechnung ("Lohnzettel"), die ausweist, welche Beträge als Lohnsteuer, SolZ, Sozialversicherungen, Krankenversicherung etc. abgeführt werden. War nun die Lohnsteuer alleine 831 EUR oder sind das alle Abzüge zusammen?

Mit diesen Eckdaten kannst Du einen Lohnsteuerrechner im Internet bemühen, um die Zahlen nachzuvollziehen.

Wenn Du größere Werbungskostenpositionen als ca. 1.200 EUR im Jahr hast (z.B. durch Fahrten zur Arbeit), Kinderbetreuungskosten etc., kannst Du das auch als Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen und damit bereits jeden Monat mehr Netto vom gleichen Brutto erhalten.

Ansonsten zu Deiner Beruhigung: spätestens bei der Einkommensteuererklärung für 2014 wirst Du die korrekte Berechnung erhalten. Wurden zu viele Steuern gezahlt, bekommst Du eine Erstattung.

Doreen79 20.02.2014, 09:48

Ich habe 831 € Lohnsteuern, 41.22 € Soli, KV 99,63 €, RV 168 € , AV 26,76 €, PV 12,45 €....

0
Mikkey 20.02.2014, 12:00
@Doreen79

Davon stimmt überhaupt nichts, die SV-Abzüge sind alle viel zu niedrig.

Soll laut Nettorechner wären

219,76 KV, 253,26 RV, 40,20 AV, 34,17 PV

3

Was mir auffällt.

Wenn man die RV +AV Beiträge nimmt, kommt man auf 1.780,- Brutto. aber PV udn KV passen nciht dazu.

Aber wie genau 900,- Euro zu den 2.680,-.

Alles etwas seltsam.

Man könnte fast denken ein extremer Computerfehler, oder Jemand der es von Handgemacht hat udn vorher eine ausgiebige Wodka Verkostung hatte.

Mikkey 20.02.2014, 18:09

PV und KV kämen von 1215,- da gibts keine Verbindung

Ist irgendwie von drei verschiedenen Arbeitnehmern zusammengewürfelt.

0
Was kann ich nun tun?

Eine Einkommensteuererklärung anfertigen.

Gibt es eine Stelle, die mir da helfen kann?

Das Finanzamt, bearbeitet deine Einkommensteuererklärung und erstattet im Rahmen dieser evtl. zu viel gezahlte Lohnsteuer.

Mikkey 20.02.2014, 15:09

Ja, aber das geht erst in einem Jahr.

Wenn die Lohnbuchungsmaus auch nicht weiterhilft, würde ich es mal bei der Krankenkasse versuchen, die haben sehr aktuelle Daten über die SV-Zahlungen (Stichwort: Versicherungsverlauf). Außerdem haben die vielleicht etwas bessere Argumente, den AG zu einer Überprüfung seiner Lohnabrechnung zu veranlassen.

2

nein es gibt keine Stellen die da helfen können, zur Not bekommst du das wieder hin wenn du nach Ablauf des Jahres eine Steuererklärung machst.

Aber die Abrechnung kann auf keinen Fall stimmen selbst für Stk. 6 passt es nicht. Fordere ihn einfach auf eine korr. Abrechnung zu erstellen.

ist das alles dein Bruttogehalt? Oder ist das niedriger und du hast zb. Überstunden, Bonus etc. gezahlt bekommen?

So passen die Werte in keiner Form zusammen

Wenn das ein Monatslohn ist, stimmt da tatsächlich etwas nicht. Selbst bei Steuerklasse 6 wären es nur knapp 700 Euro.

Also entweder ist es kein ganzer Monat gewesen oder du verkaufst uns hier weitere Abgabenlasten als Lohnsteuer. Oder das Lohnbüro hatte eine zittrige Hand.

Doreen79 20.02.2014, 09:36

Es ist der volle Monatslohn für Januar und es sind nur die Steuern. Der Rest kommt extra noch obendrauf.

0
EnnoBecker 20.02.2014, 09:38
@Doreen79

Dann sieht es in der Tat nach einem Abrechnungsfehler aus. Statt an den Arbeitgeber würde ich mich da an die Lohnbuchungsmaus wenden.

5

Was möchtest Du wissen?