Hallo, ich habe bei 2680 € Brutto ganze 831 Steuern laut Arbeitgeber zahlen müssen! Rechtens?

3 Antworten

Was mir auffällt.

Wenn man die RV +AV Beiträge nimmt, kommt man auf 1.780,- Brutto. aber PV udn KV passen nciht dazu.

Aber wie genau 900,- Euro zu den 2.680,-.

Alles etwas seltsam.

Man könnte fast denken ein extremer Computerfehler, oder Jemand der es von Handgemacht hat udn vorher eine ausgiebige Wodka Verkostung hatte.

PV und KV kämen von 1215,- da gibts keine Verbindung

Ist irgendwie von drei verschiedenen Arbeitnehmern zusammengewürfelt.

0

Du bekommst doch sicher eine Gehaltsabrechnung ("Lohnzettel"), die ausweist, welche Beträge als Lohnsteuer, SolZ, Sozialversicherungen, Krankenversicherung etc. abgeführt werden. War nun die Lohnsteuer alleine 831 EUR oder sind das alle Abzüge zusammen?

Mit diesen Eckdaten kannst Du einen Lohnsteuerrechner im Internet bemühen, um die Zahlen nachzuvollziehen.

Wenn Du größere Werbungskostenpositionen als ca. 1.200 EUR im Jahr hast (z.B. durch Fahrten zur Arbeit), Kinderbetreuungskosten etc., kannst Du das auch als Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen und damit bereits jeden Monat mehr Netto vom gleichen Brutto erhalten.

Ansonsten zu Deiner Beruhigung: spätestens bei der Einkommensteuererklärung für 2014 wirst Du die korrekte Berechnung erhalten. Wurden zu viele Steuern gezahlt, bekommst Du eine Erstattung.

Ich habe 831 € Lohnsteuern, 41.22 € Soli, KV 99,63 €, RV 168 € , AV 26,76 €, PV 12,45 €....

0
@Doreen79

Davon stimmt überhaupt nichts, die SV-Abzüge sind alle viel zu niedrig.

Soll laut Nettorechner wären

219,76 KV, 253,26 RV, 40,20 AV, 34,17 PV

3
Was kann ich nun tun?

Eine Einkommensteuererklärung anfertigen.

Gibt es eine Stelle, die mir da helfen kann?

Das Finanzamt, bearbeitet deine Einkommensteuererklärung und erstattet im Rahmen dieser evtl. zu viel gezahlte Lohnsteuer.

Ja, aber das geht erst in einem Jahr.

Wenn die Lohnbuchungsmaus auch nicht weiterhilft, würde ich es mal bei der Krankenkasse versuchen, die haben sehr aktuelle Daten über die SV-Zahlungen (Stichwort: Versicherungsverlauf). Außerdem haben die vielleicht etwas bessere Argumente, den AG zu einer Überprüfung seiner Lohnabrechnung zu veranlassen.

2

Lohnsteuer zurück? Gehalt vom letzten Jahr in diesem Jahr erst beim Gehalt, darum hohe Lohnsteuer

Hallo,

ich habe eine Frage: Nach meinem Studium habe ich im Dezember 2009 eine Arbeit bekommen. Da gewisse Daten meiner Versicherung noch nicht bis Mitte Dezember vorlagen, wurde mir für Dezember ein Scheck mit meinem Lohn ausgestellt. Der Arbeitgeber hat den Lohn also erst im Januar mit berechnet, was zur Folge hatte, dass ich im Januar auf meinem Lohnzettel einen doppelt so hohen Lohn wie normal hatte. Ich habe also auch für 2009 keine Lohnsteuerbescheinigung bekommen.

Dadurch, dass ich laut Papier im Januar ein so hohes Gehalt hatte, wurde mir natürlich sehr viel Lohnsteuer abgezogen (insgesamt ca. 900 Euro, statt 2x ca. 300 Euro).

Nun frage ich mich, wie ich das bei meinem Lohnsteuerausgleich (für 2009 oder 2010?) angeben kann, damit ich diesen Differenzbetrag wieder bekommen kann. Oder ob ich den überhaupt wieder bekomme. Ich habe als Beleg den Durchschlag des Schecks mit der Zahlung im Dezember und meinen Lohnzettel von Januar, der das auch mit aufführt.

Habe bei ELSTER nichts gefunden, wo ich das irgendwie angeben könnte.

Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Ein Vergleich bekommt man den Brutto oder Netto ausgezahlt?

Ich hatte ja vor dem Arbeitsgericht meine Kündigungsschutzklage gegen meinen ehemaligen Arbeitgeber gewonnen. Nach ca. zwei Wochen kam dann ein Schreiben, das der Arbeitgeber mich bis zum Ende der auslaufenden Kündigungsfrist weiter beschäftigen muss und mit der dazugehörigen Lohnfortzahlung. Das Gericht lege bei dem Gütetermin auch fest, dass ich meine Arbeitsleistung bis zum Ende der Frist freigestellt bin, weil solaut Richter, das Arbeitsklima nicht mehr zuzumuten ist. Heute bekomme ich meinen Lohnzettel. Die wollen mich ernsthaft für April (1.4.10 - 30.04.10) mit 150,00€ und im Mai (1.5.20 - 15.5.10) mit 50,00€ abspeisen. Laut dieser Verhandlung müssen die mir aber meinen vollen Vergleich, der Brutto 800,00 € beträgt auszahlen. Nun kommt meine Frage: Der Vergleich vom Gericht aus, ist der Brutto oder Netto auszuzahlen und wie oder was kann ich gegen diese Abspeisung tun?

...zur Frage

Firmenwagen Eigenanteil als Nettogehaltsverzicht

Hallo zusammen, Ich bekomme von meinem Arbeitgeber einen Firmenwagen mit full service leasing inkl. Tankkarte auch zur privaten Nutzung zur Verfügung gestellt. Zu versteuern ist das Ganze laut Vertrag nach der 1% Methode.

Weiterhin ist im Vertrag ein Nettogehaltsverzicht von 200 Euro für den Firmenwagen gefordert. Wenn ich das Ganze Prozedere richtig verstanden hab, kann ich vom Geldwerten Vorteil (z.B. 500 Euro) den Eigenanteil wieder abziehen. D.h. in diesem Fall etwa 400 Euro Brutto. Dann würde ich also neben den 200 Euro Netto Abzug nochmal 100 Euro als Geldwerten Vorteil versteuern müssen. Ist dies soweit korrekt, oder gibt es bei einer Netto Eigenbeteiligung noch weitere Punkte zu beachten?

...zur Frage

Darf mein neue Arbeitgeber von mir ein Lohnzettel von der vorgerigen Firma verlangen?

Hallo , hallo ich möchte gerne wissen, ob mein neuer Arbeitgeber von mir mein alten Lohnzettel verlangen kann? Sowas finde ich total ungewöhnlich und natürlich gefällt es mir nicht, dass jemand meine private Sache hat. Bin jetzt total verwirrt, weil ich die nächste Woche mit der neuen Arbeit anfangen soll und immer noch nicht weiß wie ich eingestuft bin, weil sie die ganze Zeit von mir den Lohnzettel verlangen

...zur Frage

Wenn ich als Werkstudent im Monat 950 Brutto verdiene, wie viel muss ich dann ungefähr an Sozialversicherungen und oder Lohnsteuern zahlen?

...zur Frage

Mein Bruttolohn beträgt 450 €. Wieviel darf man mit einem Gewerbe ohne Probleme dazuverdienen?

Mein Brutto beträgt 450 €. Wieviel darf ich mit meinem Gewerbe dazuverdienen ohne Probleme mit der Krankenkasse zu bekommen, bzw. ohne weiteren SV-Beiträge zu zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?