Frage von nadasteuer, 16

Hallo, Ich bin Freiberuflerin & seit 4Monate arbeite für Firmen im Ausland (Japan, China & Indien). Ich wohne in Deutschland. Wie geht es mit Mehrwertsteuerung?

Ich bin seit etwa 4 Monate mit Akademische Redaktion mit Firmen vom Ausland beschäftigt. Ich wohne in Deutschland aber kriege mein Lohn im Moment nur vom Ausland. Wie werden meine Mehrwertsteuern berechnet? Muss ich die 19% immer noch bezahlen oder gibt es bestimmte Regeln in meinem Fall. (Verzeihung für meiner Grammatische Fehlern).

Vielen Dank, Nada

Antwort
von wfwbinder, 10

Wo im Ausland? Von Deutschland aus gesehen ist alles Ausland, aber das unterteilt sich. Es gibt für uns z.Zt. noch 27 (demnächst 26) EU-Länder und es gibt dann noch ca. 180 Drittländer.

Wenn es wirklich nur China, Japan, Indien sind, wären alles Drittländer.

Da ist § 3 a Abs. 2 ist da eindeutig, wenn Du einen Auftrag für ein(en) Unternehmer(-en) ausführst ist Ort der Leitung Sitz des Unternehmens. Damit hier Japan, China, oder Indien.

Somit ist der Ort der Leitung nicht Deutschland und damit ist der Umsatz nicht steuerbar und damit natürlich keine Steuer und das bei vollem Vorsteuerabzug.

Was aber noch ein wenig unklar ist, ist Deine tatsächliche Leistung. Was für Leitungen erbringst DU?

Wäre es eine wissenschaftlich, künstlerische, oder kulturelle Leistung, so wäre gem. § 3a, abs. 3, Nr. 3 a UStG wieder Deutschland der Leistungsort, wenn Du Dich bei Erbringung der Leistung hier befindest.

Kommentar von EnnoWarMal ,

und das bei vollem Vorsteuerabzug.

Vorausgesetzt, der zugehörige Umsatz wäre steuerpflichtig, wenn er in Deutschland stattfände.

Kommentar von wfwbinder ,

Stimmt natürlich. Was sie macht, hat sie uns leider verschwiegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten