Ich bin 57 J., ab 1.10. bezog ich Krankengeld, Antrag auf EU-Rente wurde gestellt, das Krankengeld ist höher als die Rente, muß ich die Differenz zurückzahlen?

2 Antworten

Die Antwort von "primus" ist so nicht korrekt. Es kommt auf den Zeitpunkt der Bewilligung der EMR an. Ich spreche da aus eigener Erfahrung - Reha Febr./März 2012 - Krankengeld bis Juni 2012 - Bewilligungsbescheid EWR Juni 2012 mit "rückwirkender"EWM-Bewilligung zum 01.11.2011 - Differenz Krankengeldzahlung bis Juni 2012 und Bewilligung EWM 01.11.2011 werden von DRV gegengerechnet und der Krankenkasse rückerstattet/verrechnet und ich habe nur einen kleinen Teil, ca. Höhe Monats-Rente erhalten

Nein, keine Sorge, das musst Du nicht.

Einkommensteuer bei Rentennachzahlung

Guten Tag,

im Jahr 2012 bezog ich ganz normales Gehalt (St.Kl. IV) und meine Frau Krankengeld. Diese habe ich auch bei der Einkommensteuererklärung 2012 ganz normal angegeben, kein Problem. Meine Frau bezog weiter Krankengeld bis 31.05.2013. Seit dem erhält meine Frau EU-Rente. Diese wurde rückwirkend zum 01.03.2012 bewilligt, also rückwirkend für den Zeitraum, in dem sie Krankengeld bezog, das wir ja versteuert haben. Wir erhielten für den rückwirkenden Zeitraum eine "Nachzahlung" von rd. 14.500 Euro, die wurde jedoch von der Krankenkasse kassiert, da die ja in der Zeit Krankengeld gezahlt hat. Wir haben also nicht wirklich eine Nachzahlung erhalten, nur Krankenkasse und Rentenversicherung haben untereinander ihre Finanzen geregelt. Damit waren schon mal wir, Krankenkasse & Rentenversicherung quitt. So weit so gut. Bei Finanzamt jedoch blieb das Krankengeld versteuert. Nun mache ich die Einkommensteuererklärung 2013 und gebe folgerichtig auch die EU-Rente meiner Frau an (muss ja versteuert werden), inkl. der Nachzahlung für 2012. Klingt ja logisch. Sehe ich ja ein. Allein wir haben ja bereits das Krankengeld 2012 versteuert, welches wir ja (durch den Ausgleich Krankenkasse <-> Rentenversicherung) gar nicht erhalten haben. Krankengeld + EU-Rente sind in etwa gleich hoch, sodass sie eine ähnliche Steuerlast verursachen müssten. Jedoch würden wir ja jetzt beides versteuern. Was müssen wir also tun, um das zu verhindern? Die Rentennachzahlung einfach nicht angeben? Oder müssen wir 2012 neu berechnen lassen (KG-Steuer-Erstattung dafür Rentennachzahlung-Besetuerung)? Geht das automatisch? Kann man das irgendwo im Vordruck der Steuererklärung angeben - nur ich finde das nicht?

Wer weiss Rat?

Vielen Dank. Viele Grüße Huddel

...zur Frage

Neuen Antrag auf EU-Rente stellen?

Habe einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Nun empfahl mir der von der RV beauftragte Gutachter jedoch eine volle EU-Rente. Habe daher meine Meinung geändert und sehe dies am sinnvollsten. Urteil von RV steht noch aus. Muss ich nun einen neuen Antrag stellen (volle EU-R Rente) oder handelt die RV selbstständig?

...zur Frage

Freistellung oder höhere Abfindung?

Hallo.

Hier zunächst die Grundsituation:

Der Arbeitgeber ÖD, bietet nach langer Krankheit nun an: Auflösungsvertrag aus gesundh. Gründen, entsprechend gesetzlicher Kündigungsfrist zum 31.12.18 Abfindung + bezahlte Freistellung ab 01.07. bis Ende des Arbeitsverhältnisses. Arbeitszeit war TZ, 28 Wo/Std.

Vorgeschichte:

2 Zusammenbrüche, nervlich körperlich, Krankengeld läuft aus, Antrag auf ALG 1 ist gestellt, BHG 40, gleichgestellt Arbeitsagentur mit 50 %, Reha-Befund nach 5 Wochen dort: 3 - 6 Stunden nur noch, ausdrücklich nicht mehr bei diesem Arbeitgeber, da sonst große RückfallGefahr. Antrag auf Teil-EU-Rente ist gestellt, krank geschrieben, AU aus der Reha entlassen.

Finanzfrage: Um ab 01.07. bezahlt freigestellt zu sein, muß AU ab denn beendet sein. Kann dies jedoch negative Auswirkungen auf die Entscheidung über den laufenden Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente haben?

Vielen Dank!

...zur Frage

bekomme ich nach meinem renteneintrittsalter weiterhin krankengelg

Ich werde zum 01.03.2014 in Rente gehen, habe aber noch keinen Antrag gestellt und bin zurzeit im Krankenschein. Wie lange, kann ich Krankengeld beziehen?

...zur Frage

Antrag teilweise EU Rente (50J) nach 33 Arbeitsjahren-welcher Hinzuverdienst möglich

War immer voll berufstätig, habe 3 Kinder erzogen, bin 50 Jahre-kann nicht mehr voll arbeiten, habe Antrag au EU-Rente gestellt, suche aber noch einen Teilzeitjob. Was darf ich verdienen ohne das es angerechnet wird (evtl. wieviel Prozent des letzten Verdienstes?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?