Hallo, gibt es eine Möglichkeit, Essen mit direkten Geschäftskollegen (z.B. gleicher Abteilung) abzusetzen als Bewirtungskosten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man sich mit Arbeitskollegen zusammen setzt und betriebliche Dinge bespricht, so kann man das auch machen, ohne dabei etwas zu essen.

Ist die Besprechung so lang, dass man zwischendurch Hunger bekommt, dann müsste man auch essen, wenn man nicht ein betriebliches Gespräch hätte.

Zu gut Deutsch, solche Essensaufwendungen fallen unter § 12 EStG (Abzugsverbot für Privatausgaben).

Etwas Anders könnte es sein, wenn man eine Feier für Kollegen gibt, weil man z. B. 25jähriges Jubiläum der Betriebszugehörigkeit hat.

Etwas Anders könnte es sein, wenn man eine Feier für Kollegen gibt,

Dann bewirtet man ja. Das ist im Ausgangsfall ja anders.

0

Unternehmer können das, bei Angestellten. Siehe wfbinder. Und glaub mir. dieGrenzen sind eng für Unternehmer. Bottom line, das rechnet sich nicht.

Nein, Unternehmer können das auch nicht.

Hier wird ja niemand bewirtet.

0

jeder zahlt seine Rechnung selbst

...und damit ist es schon mal keine Bewirtung.

Essen muss man sowieso, und das wird steuerlich nicht gewürdigt. Bei niemandem.

Was möchtest Du wissen?