Hallo, gibt es eine Möglichkeit, Essen mit direkten Geschäftskollegen (z.B. gleicher Abteilung) abzusetzen als Bewirtungskosten?

4 Antworten

Wenn man sich mit Arbeitskollegen zusammen setzt und betriebliche Dinge bespricht, so kann man das auch machen, ohne dabei etwas zu essen.

Ist die Besprechung so lang, dass man zwischendurch Hunger bekommt, dann müsste man auch essen, wenn man nicht ein betriebliches Gespräch hätte.

Zu gut Deutsch, solche Essensaufwendungen fallen unter § 12 EStG (Abzugsverbot für Privatausgaben).

Etwas Anders könnte es sein, wenn man eine Feier für Kollegen gibt, weil man z. B. 25jähriges Jubiläum der Betriebszugehörigkeit hat.

Etwas Anders könnte es sein, wenn man eine Feier für Kollegen gibt,

Dann bewirtet man ja. Das ist im Ausgangsfall ja anders.

0

jeder zahlt seine Rechnung selbst

...und damit ist es schon mal keine Bewirtung.

Essen muss man sowieso, und das wird steuerlich nicht gewürdigt. Bei niemandem.

Ansatz von Entfernungspauschale bei Dienstwagengestellung vom AG?

Folgende Situation: Der Arbeitnehmer bekommt vom AG einen Dienstwagen gestellt. Der Arbeitnehmer hat keinen festen Arbeitsplatz sondern ist ausschließlich auswärts tätig also ständig Unterwegs, von Baustellen zu verschiedenen Einsatzorten etc.. Mit dem AG ist vereinbart , dass der AN den Dienstwagen ausschließlich für berufliche Fahrten nutzen darf. Daher hat der AN auch ein eigenes privates Kfz in der Garage stehen. Der AN führt für den Dienstwagen ein Fahrtenbuch. Nun ist es so, dass der AN auch Bereitschaftsdienst hat und aus diesem Grunde mit dem Dienstwagen zu sich nach Hause fährt (für den Fall, dass er einen Einsatz hat und dort hinfahren muss). Kann der AN Entfernungspauschale geltend machen (Wohnort zu Adresse von AG) oder nicht? Der AN versteuert den Dienstwagen in seiner monatlichen Lohnabrechnung übrigens weder privat mit 1%, noch die Fahrten Wohnung/Arbeit - ist das korrekt? - Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus

...zur Frage

Frage zur Umzugskostenpauschale!

Hallo!

Ich habe im Internet gelesen, dass es für Ledige eine Umzugskostenpauschale von 628 Euro gibt, die man auch als Werbungskosten ansetzen kann.

Ich bin dieses Jahr berufsbedingt umgezogen und mein einziger Nachweis ist momentan die Rechnung für den Transporter in Höhe von 300€. Natürlich hatte ich auch weitere Ausgaben, die ich aber nicht unbedingt schriftlich nachweisen kann (Kartons, Spirtkosten usw).

Ist es denn nun möglich, dass ich diese Pauschale von 628€ so ansetze?

...zur Frage

Sammlung grundsätzlicher Fragen zur EÜR für Jungunternehmer/Gründer

Hallo,

ich habe nachfolgend ein paar Fragen zur EÜR gesammelt, die sicher auch für andere interessant sein werden.

Könnt Ihr uns Gründern/Jungunternehmern helfen?

Vielen Dank,

Phil


Fahrtkosten

Folgendes Szenario; Zeiten für ein Geschäftsmeeting, laut Zugfahrkarte, die ich steuerlich geltend mache: Ab 8:20 (von zu Hause), An 17:10 (wieder bis nach Hause)

  • Ganz allgemein, wie genau muss ich die Fahr- und Aufenthaltszeiten angeben? Dies gilt v.a. auch im Hinblick zu Verpflegungspauschalen

    • Minutengenau, also 8:20-17:10 Uhr?

    • "Gerundet“, also z.B. 8-18 Uhr (eingerechnet sind hier z.B. die Fahrzeiten zum/vom Bahnhof

    • Oder sind das dann extra (Bus/Auto)Fahrten?

  • Nehmen wir an ich erledige dazwischen noch private Einkäufe, ziehe ich die Zeit einfach ab? Hat dies dann einen Einfluss auf die Verpflegungspauschale?

  • Wie „beweise“ ich Fahrten mit dem Privat-PKW? Man hat ja z.B. nicht immer eine Tankquittung bzw. der PKW wird ja überwiegend für private Fahrten genutzt

  • Welches Datum ist relevant, z.B. bei Flugbuchungen das Datum der Buchung (Geld geht vom Konto weg) oder das Datum des Fluges? Dies auch im Hinblick auf eventuelle Verpflegungspauschalen, für die ja der jeweilige Tag der Reise relevant ist, nicht das Datum der Buchung der Reise. Sprechen wir hier also von „Reisekosten“ oder von „Fahrten von… bis… Uhr“?


Quittungen/MwSt

  • Man kauft ja nicht immer alles für's Büro, sondern auch Privates, z.B. bei Ikea, MediaMarkt. Wenn ich eine Quittung einreiche, streiche ich dann Privates einfach durch oder lasse ich mir idealerweise zwei Quittungen ausgeben (d.h. ich trenne schon beim Einkauf)? Die könnte jedoch ein bisschen umständlich werden…

  • Werden Rechnungen, die im Briefkopf nicht ausdrücklich an die Firma adressiert sind, auch anerkannt? (Firmenadresse vs. Privatadresse bzw. Firmenname vs. eigener Name)? Gerade bei online-Käufen kam es schon vor, dass nicht der Firmenname (= mein persönlicher Name plus Zusatz), sondern nur der persönliche Name auf der Rechnung stand

  • Kann man Quittungen zusammenfassen und wenn ja, wie? Beispiel: Ich bin eine Woche auf Geschäftsreise und gehe 5x Essen; könnte man die Quittungen unter einer Belegnummer zusammenfassen? Ähnliches gilt für Büromaterial (Stifte, Umschläge, Notizblocks)

  • Falls eine Pauschale für Spesen vereinbart wurde, muss ich die einzelnen Quittungen (Bewirtungskosten) trotzdem einreichen oder erscheint auf meiner Rechnung nur der Posten „Verpflegungspauschale X EUR x 5 Tage = X EUR“


Sonstiges

  • Gibt es eine gute Übersicht/einfache Regel, wann ich 7% und wann 19% MwSt angeben muss? Muss die MwSt explizit auf der Quittung ausgewiesen sein bzw. was, wenn nicht?

  • Ich tendiere zum „papierlosen Büro“; werden kopierte/gescannte Rechnungen stets anerkannt oder gibt es Ausnahmen?

...zur Frage

Gibt es einen Höchstbetrag für Rechnung von Geschäftsessen - pro Person?

Wenn ich einmal die Woche 3 bis 6 Personen (wer vom Team gerade Zeit hat eben) zum Mittagessen einlade, gibt es dann einen Höchstbetrag pro Person den das Finanzamt anerkennt? Irgendwelche Richtlinien? Wir gehen nicht in ein 5 Sterne Lokal - es gibt bei uns in der Gegend gar keines - sondern zum Italiener - sind 25 Euro pro Person im Rahmen? Was meint ihr?

...zur Frage

Ehevertrag - festlegen, dass im Todesfall der Eheleute Vermögen an eigenen Eltern geht?

Kann man in einem Ehevertrag festlegen, dass im Falle des Todes beider Eheleute, z.B. bei einem Unfall, das jeweilige Anfangsvermögen an die jeweils eigenen Eltern geht, solange noch keine gemeinsamen Kinder auf der Welt sind?

...zur Frage

Umgan mit steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit

Hi Community,

ich habe Verständnisfragen zu dem Punkt "steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit" . So wie ich verstehe, wird der dort eingetragene Betrag gegen den Arbeitnehmer-Pauschbetrag aufgerechnet. Das heißt bei 1300 € Verpflegungzu. muss ich 300 € versteuern.

Daraus ergeben sich folgende Fragen:

  1. Es ist positiv das ich den Arbeitsnehmer-Pauschbetrag schon voll auschöpfe und Anschaffungen e wie Möbel für Arbeitszimmer, oder Lernmaterialen etc. voll "einschlagen". Korrekt?

  2. Kann ich die 300 € irgendwie reduzieren, in dem ich meine Verpflegungskosten während der Dienstreisen im Wert von 300 € Belege? (beispielsweise Essen im Kundenrestaurant und Abendsverpflegung im Supermarkt)

  3. Da ich leider nicht gut informiert war, habe ich keine Belege für Punkt 2. gesammelt. Da ich ja sowieso nur profitiere, wenn ich die über den Pauschbetrag liegenedn Kosten (hier Differenz 300 €) belegen kann. Reicht es, wenn ich Kontoauszüge vorweisen kann, die den Supermarkt Kauf am Kundenstandort via EC Karte belegen? Damit sollte ich hoffentlich 300 € zusammen bekommen.

Danke Euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?