Hallo, ein Freund muss eine MPU Vorbereitung machen. Dieses kostet um die 2.000 Euro. Kann er diese steuerlich absetzen, (bei der Einkommensteuer mit angeben)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit welcher Einkunftsart soll denn betroffen sein?

Selbst wenn Dein Freund Berufskraftfahrer wäre, sähe ich da keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die MPU und die Vorbereitungskosten dürften nicht absetzbar sein. 

Die MPU wird in der Regel wegen verkehrsrechtlichen Vergehen angeordnet. Wenn das steuerlich absetzbar wäre, würde man damit die Allgemeinheit belasten. Insofern halte ich es für ausgeschlossen, dass man diese Kosten absetzen kann.

Anders wäre es EVENTUELL, wenn die MPU aus gesundheitlichen Gründen angeordnet wurde. Dann aber auch allenfalls bei Berufskraftfahrern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tsss.....Privatvergnügen natürlich und demzufolge nicht absetzbar ! 

wäre ja noch schöner........wo wäre der Erziehungseffekt, wenn der Steuerzahler für die Dummheit( die zur MPU führt), aufkommen sollte ? Dann bekäme der Jo -Jo - Effekt doch eine völlig neue Bedeutung, oder ?

Strafe muss zu spüren sein, sonst ist sie wirkungslos !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?