Teilzeitjob 2000.- Euro brutto 1.581 netto. Honorarvertrag 24.- €/Std bei 64 Std/Monat (zw 900 und 1.500 €). Was muss ich beachten und melden?

1 Antwort

Ich nehme mal an Ihr Teilzeitjob ist eine Tätigkeit als Arbeitnehmer, von der bereits Lohnabzüge durch den Arbeitgeber vorgenommen werden.

Die Details zum Honorarvertrag haben Sie nicht genannt, also kann man auch keine detaillierte Antwort geben:

Ist der Honorarvertrag beim ArbG zu melden (Compliance)?

Wenn die Tätigkeit im Rahmen des Honorarvertrages als freiberufliche oder gewerbliche Tätigkeit zu werten ist, müssen sie den Gewinn/Verlust erklären und die Einkünfte evtl. noch der Krankenkasse melden. Entsprechend ist die Rechnungslegung für die umsatzsteuerlichen Pflichten zu beachten.

Prüfen Sie ggf. noch, ob Sie im Rahmen Ihrer selbständigen Tätigkeit ausreichend versichert sind (Haftpflicht etc.).

Bei Honorarverträge kann unter Umständen auch eine Scheinselbständigkeit vorliegen.

Was möchtest Du wissen?