Hallo, Mein Vater verstarb vor vielen Jahren. Ich habe noch vier Geschwister. Haus will jetzt Bruder übernehmen. Wie kann man da richtig vorgehen?

2 Antworten

Hier hilft Dir wahrscheinlich nur eine gute Rechtsvertretung, die Deine Interessen wahrt. Wenn der Bruder auszahlen will, aber nicht bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen und sich auch die mietfreie Zeit anrechnen zu lassen, dann sollte man durchaus mal mit der Teilungsversteigerung zur Erbauseinandersetzung drohen; dann verlieren zwar oftmals alle, aber Dein Bruder dabei am meisten. So etwas bringt manchmal die Leute dazu wieder vernüftig an das Problem heranzugehen. Da Du nicht in diesem Haus wohnst, droht Dir auch nicht eine Wohnung zu verlieren - deinem Bruder aber schon.

Die Teilungsversteigerung ist mir auch eingefallen, aber ich hatte Hemmungen wegen der (wohnungslos werdenden) "Mutter", denn eigentlich richtet sich die Frage nur gegen den Bruder. Der verliert nämlich mit seinen Ein- und Umbauten bei einer Teilungsversteigerung an Fremde am meisten und könnte daher tatsächlich weichgeklopft werden.

Der Fragesteller hängt natürlich mit seinen übrigen Geschwistern noch wegen der Restfinanzierung mit am Fliegenfänger. Insgesamt eine unbequeme Lage. Da müßte schon ein sehr guter Anwalt her, um diesen Streitfall sauber und verträglich abzuarbeiten. 

4

nVielen Dank schon mal für Eure Antwort.  Aber ja ist richtig. Meine Mutter  wohnt ja noch da und sie soll ja Wohnrecht auf Lebzeit . Und mein Bruder soll auch das Haus solange Mutter noch lebt nicht verkaufen dürfen. ABER ich merke schon wird alles sehr schwierig weil er ein egoist ist. Wir hatten echt einen humanen Vorschlag gemacht aber nicht mal das war es ihm wert. na ja

gibt es eine pflicht kontoauszüge die vor dem tod betreffen einsicht zu gewähren?

meine mutter war nutznießer eines hauses , das nun nach ihrem tod uns 3 geschwistern als grundsstücksgemeinschaft gehört . kann eine der geschwister kontoauszüge vor dem tod der mutter verlangen wenn ja wie lange

...zur Frage

Wir sind 4 Geschwister und haben das Haus unserer Mutter geerbt. 3 Geschwister wollen verkaufen, 1 Bruder weigert sich. Was machen wir da?

...zur Frage

bruder hat von mutter wohnrecht bekommmen.muss er geschwister bei tod der mutter anteilig ausbezahle

unser bruder hat eingetragenes wohnrecht im grundbuch.unsere mutter ist jetzt gestorben. was bedeutet das für mich und meine schwester?muss er uns unseren anteil vom haus ausbezahlen?

...zur Frage

Was erbt meine Mutter noch?

Oma und Opa haben einen Erbvertrag gemacht meine Mutter sollte alles bekommen Opa verstarb vor 10 Jahren vor 6 Jahren hat meine Oma neu geheiratet der steht auch zur Hälfte im Grundbuch vom Haus jetzt ist Oma auch gestorben was bedeutet das für meine Mutter Der neue Mann ist jünger als meine Mutter kommt aus Portugal und hat vorher ARGE bezogen

...zur Frage

Pflege der Eltern bzw. Erbe?

Hallo,

wir sind mehrere Geschwister. Jetzt kam ein Bruder auf die Idee vollendete Tatsachen zu schaffen und sich indirekt das Elternhaus bevor ein Pfelgefall eintritt zu sichern.

2 Geschwister werden aufgrund Kinder und geringem Einkommen nie Pflege zahlen müssen. Unser Bruder in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und sehr hohen Einkommen hat sich jetzt notariell zusichern lassen das er das Haus der Eltern im Pflegefall bekommt ( wert ca. 250k und lastenfrei) und dafür die Eltern Pflegt. Sie haben eher eine kleine Rente über gesamt ca. 1400 € zusammen und haben alles Geld in das Haus gesteckt. Idee ist Bruder zahlt der Rest zur Pflege im Fall der Fälle , wir Geschwister sind raus aus der Zahlung und er kriegt im Gegegnzug das Haus um es vor derm Amt zu sichern. Ob wir restlichen Kinder lust hätten dem ganzen zuzustimmen oder mitzumachen war außer debatte.,,,

Clou ist für alle Nebenkosten / Instandhaltung sollen Sie trotzdem noch aufkommen. Vom Erbe wird natürlich 0,0000 irgendwann mal übrig bleiben. Es ist natrülich eine Sepkulation wenn mal ein aktuer Pflegefall eintritt und ob das Haus wert 240k höher ist als die Zahlun zur Pflege an Eltern.

Sorry wenns jetzt komplex wird. Aber kann man das irgendwie anfechten ? Oder wenn jetzt zb. Pflege eontritt und 4 Jahre später sterben Sie. Wird trotzdem was am Haus zum Erbe zugezählt oder ist es quasi Schenkung ?

Hausfrieden ist natürlich durch Aktion dahin....

...zur Frage

geerbtes Elternhaus weiter unterhalten statt verkaufen?

Hi,

wir sind 2 Geschwister, ich habe Geld für Hauskauf von Eltern vor Jahren erhalten, mein Bruder wollte damals nichts, hat dafür das Haus meiner Eltern im Vorwege vermacht bekommen, in dem er aber nicht wohnt, und wohl auch nie wohnen wird. Unser Vater ist jetzt verstorben, unsere Mutter lebt seit Jahren in einem Heim. Frage: ist mein Bruder berechtigt, das noch vorhandene Barvermögen für den weiteren Unterhalt oder die Modernisierung des Hauses zu verwenden ? Um z.B. den Verkaufswert zu steigern oder für sich einen netten Wochenendzweitwohnsitz zu erhalten ? Unsere Mutter lebt ja noch, und der Erbfall tritt erst ein, wenn auch sie verstorben ist. Wir haben geteilte Vormundschaft, meine Mutter ist nicht mehr geschäftsfähig. Muss dann das noch vorhandene Geld mit mir abgesprochen werden ? oder darf es für das Haus meiner Mutter verwendet werden, das ja nicht mir gehören wird ? Das einzige Geld, das vom Barvermögen abgehen sollte, wären die Beträge, die zur Pflege meiner Mutter anfallen, oder ? Hoffe ich habe verständlich geschrieben, und vielen Dank schon mal für eure Antworten...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?