Hallo, ich habe eine Frage zu Kürzung der Erwerbsminderungsrente bei Scheidung?

3 Antworten

Möglicherweise hast Du Anspruch auf Unterhalt durch Deine Frau, sowohl jetzt (Trennungsunterhalt) als auch nachehelich. 

Ich würde mir bereits jetzt einen Scheidungsanwalt aussuchen und diesen konsultieren. Ob Du Beratungshilfe beantragen kannst, wäre zu prüfen.

Hallo PaulG,

Sie schreiben unter anderem:

ich habe eine Frage zu Kürzung der Erwerbsminderungsrente bei Scheidung?

Antwort:

23 Ehejahre, das ist bei Scheidung und Versorgungsausgleich schon eine Hausnummer!

Die Daten Ihres Rentenkontos und Ihrer Frau liegen bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt vor, außerdem gibt es hierzu die zugehörigen Rentenversicherungsnummern!

Lassen Sie sich in der nächstgelegenen DRV-Beratungsstelle gründlich beraten!

Unter folgendem Link der DRV finden Sie ausführliche Hinweise zum Thema:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232674/publicationFile/63703/geschiedene_ausgleich_rente.pdf

Ich mache mir wirklich Sorgen, da ich schon jetzt nicht weiß, wie ich mit der geringen Rente auskommen soll.

Antwort:

Sollte Ihre Erwerbsminderungsrente zu gegebener Zeit diverse Freibeträge unterschreiten, so haben Sie ggf. Anspurch auf ergänzende Grundsicherung im Alter- und bei Erwerbsminderung!

Siehe hierzu unter folgendem Link der DRV:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232620/publicationFile/54129/grundsicherung_hilfe_fuer_rentner.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Zählt eine Schenkung auch zum Zugewinn bei Eheleuten, für den Fall daß Scheidung zum Thema wird?

Wird eine Schenkung während der Ehezeit dem Zugewinn zugerechnet?

...zur Frage

Scheidung - Gesamtschuldnerausgleich

Hallo zusammen,

nach einem Rosenkrieg von fast 3 Jahren, bin ich nunmehr rechtskräftig geschieden.

Ich brauche für die Exfrau keinen Unterhalt zu zahlen.

Nunmehr streiten wir noch über den Gesamtschuldnerausgleich und über den Zugewinn. Zum Gesamtschuldnerausgleich habe 2 Fragen: 1. Über einen Zeitraum - mindestens 3 Jahre - hatte verschiedene Girokonten. Der Lebensunterhalt wurde zu 95% über diese Konten abgewickelt, d.h. Pension, Mieteinahmen, Versicherungen, halt alles was man zu Leben be- nötigt, wurde über diese Konten abgewickelt. Bei Einreichung der Scheidung standen diese 3 Konten mit ca. € 10.000,00 im Soll. Kann ich die angefallenen Zinsen bzw. den hälftigen Sollanteil im Rahmen des Gesamtschuldnerausgleich gegen die Exfrau geltend machen?

  1. Oder bleibe ich auf diesen Ausgaben alleine sitzen?

Wer hat Erfahrung damit?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Muss man einer Scheidung zustimmen?

Wenn sich zwei Leute scheiden lassen, dann muss der eine ja oft dem anderen Unterhaltszahlungen überweisen. Kann man sich einfach weigern der Scheidung zuzustimmen um somit diesen Zahlungen aus den Weg zu gehen?

...zur Frage

Hallo ich habe mal ne Frage Ich lebe mit meinen freund zusammen, er ist geschieden und seine Exfrau arbeitet nicht muss ich als neue Freundin für sie zahlen?

...zur Frage

Rente nach Scheidung?

So, nach erfolgreichem Login, meine Frage: Ich bin geschieden und beziehe volle Erwerbsminderungsrente,von der, im Rahmen des Versorgungsausgleichs für meinen Ex-Mann, Beträge einbehalten werden. Mein Ex-Mann hat, wie auch ich, wieder geheiratet. Wie verhält es sich mit Rentenansprüchen nach meinem Tod zwischen meinem Ex-Mann und meinem jetzigen? Habe ich nach dem Tod meines Ex-Mannes auch noch Rentenansprüche? Klingt ziemlich verworren, lese ich selber. Danke für eventl. Antworten

...zur Frage

Muss ich bei der Scheidung alles teilen?

Ich habe von meinen Eltern eine kostbare Armbanduhr geschenkt bekommen. Steht meiner Frau im Falle der jetzt anstehenden Scheidung die Hälfte des Wertes zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?