Halbwaisenrente ab 18 während Berufsausbildung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundlage für die Anrechnung ist das maßgebende Einkommen, das sind 60% des Bruttoeinkommens (pauschaliertes Nettoeinkommen), die berücksichtigt werden. Allerdings gibt es noch einen Freibetrag von 17,6 x 27,47€, also 483,47 €. Der erste Faktor steht so im Gesetz, der 2. Faktor ist der aktuelle Rentenwert, der ändert sich immer zum 1.7. eines jeden Jahres. Jetzt wird die Differenz gebildet zwischen dem pauschalierten Nettoeinkommen und dem Grenzbetrag (derzeit 483,47 €). Von dieser Differenz werden 40% auf die Rente angerechnet. Bitte denke daran, dass du bzw, dein Sohn verpflichtet ist alle Einkommensänderungen zu melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeikeSpringer
04.03.2012, 14:46

Vielen Dank für die Antwort, nur eines noch, Was ist mit der Sonderzulage jährlich (Weihnachts-und Urlaubsgeld) ? Muss dieses mitberechnet werden? Wenn ja, auch nur der Netto-Betrag?

0

Was möchtest Du wissen?