Halbe Stelle - für eine Woche Urlaub fünf Tage Urlaub nehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. Die Mindesturlaubsdauer regelt das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) in § 3 Abs. 1. Heute sind das 24 Werktage bei einer 6-Tage-Woche (entsprechend 20 Arbeitstage bei einer 5-Tage-Woche) oder vier Wochen. Eine längere Urlaubsdauer kann sich aus dem Tarifvertrag oder dem Arbeitsvertrag ergeben. Üblich ist derzeit ein Jahresurlaub von fünf bis sechs Wochen. Auch bei der Urlaubsdauer gilt das Gebot der Gleichbehandlung.

Hier geht es weiter:

http://www.nordschwarzwald.ihk24.de/recht/recht/arbeitsrecht/merkbl/543428/urlaub.html

Die wesentliche Frage ist, wie viele Tage Urlaub sie hat und wie die Arbeitszeit definiert ist. Normalerweise ist ein 50%-Vertrag ein Vertrag mit 4 Stunden Arbeitszeit am Tag, d.h. auch ein Urlaubstag ist für 4 Stunden gut. Daß sie das nun in drei Kalendertage gepackt hat, ist wohl eher ein Arrangement mit dem Chef, als daß es arbeitsvertraglich vereinbart sein dürfte.

Daher ist die Nutzung von fünf Urlaubstagen korrekt, denn das steht dann für fünf Tage á 4 Stunden.

Wenn sie Gleitzeit dafür verwenden würde, würde sie ja auch 5*4 = 20 Stunden aufwenden müssen.

wieviel Tage Urlaub stehen den in ihrem Arbeitsvertrag?

wer an drei tagen in der woche arbeiten muss,braucht auch nur drei tage Urlaub nehmen das ist doch klar!

wenn man von 40 stunden ganztags ausgehen würde,dann wäre entsprechend eine halbtagsstelle nur 20 stunden. das sollte sie sich NICHT gefallen lassen.eventuell zum betriebsrat (falls vorhanden) und mal einen blick in den gültigen tarifvertrag werfen.

Was möchtest Du wissen?