Haftung nach Erbanteilsverkauf

1 Antwort

Vom Abschluss des Erbschaftskaufs an haftet der Käufer als Gesamtschuldner neben dem Erben für die Nachlassverbindlichkeiten (§ 2382 BGB) ; im Innenverhältnis ist der Käufer dem Verkäufer gegenüber verpflchtet, die Nachlassverbindlichkeiten zu erfüllen (§ 2378). Grundsatz: Die Stellung der Nachlassgläubiger darf, weil sie auf den Verkauf keinerlei Einfluss haben, nicht verschlechtert werden. Empfehlung: Raschmöglichst einen Notar konsultieren!

Zwang zur Teilungsversteigerung durch Hartz IV / SGB II

Hallo miteinander,

ich stelle gerade einen Antrag zum Bezug von Hartz IV. Leider ist meine Situation dabei etwas verzwickt: Meine Frau ist Teil einer Erbengemeinschaft, die sich zu viert ein Haus mit Grund teilt, das teils vermietet, teils von einem anderen Mitglied der Erbengemeinschaft bewohnt wird.

Nun wird das Vermögen meiner Frau ja als Mitglied der Bedarfsgemeinschaft mitberechnet. Um das Haus nicht als Vermögen anzurechnen, muss ich nun ja nachweisen, dass es nicht verwertbar ist. Dass der Anteil des Hauses von keiner Bank beliehen werden kann (Aufteilung des Hauses lässt keine klare Kennzeichnung des Erbanteils zu, finanzielle Rahmenbedingungen schrecken Banken eher ab da meine Frau noch in der Ausbildung ist), lässt sich wohl leicht belegen. Auch einfach zu belegen dürfte die Tatsache sein, dass die Miterben, da selbst finanziell schwach, nicht in der Lage sind, meine Frau auszuzahlen.

Nun aber meine Frage: Kann das Amt von meiner Frau verlangen, dass sie eine Teilungsversteigerung des Erbes durchführen lässt?

...zur Frage

Mitspracherecht in der Erbengemeinschaft

Wenn ein Miterbe einer Erbengemeinschaft ein kleines Restdarlehen, das aus dem Nachlass noch abbezahlt werden muss, alleinig mit einem Schlag zurückzahlt, ohne die übrigen Miterben dazu zu befragen und um damit einem anderem Miterben mit der Behauptung, er hätte sich nicht an der Rückzahlung beteiligt, eines auszuwischen, liegt dann ein Rechtsbruch vor? Ich als Betroffener fühle mich dadurch hintergangen und um mein Mitspracherecht innerhalb der Erbengemeinschaft gebracht.

...zur Frage

Hafte ich, wenn der Nachbar bei mir Kirschen selber pflücken darf?

...zur Frage

Haftet Vermögensberater und Vermittler?

Mein Vermögensberater hat mir (gegen Provision) ein Investment vermittelt, dass von Jemanden ohne die dazu nötigen Lizenzen und Genehmigungen betrieben wurde. Dieser Jemand wird zwar gerade wegen Betruges und unerlaubten Bankengeschäften geklagt, was mir aber nicht hilft, wenn mein Geld weg ist. Wo bleibt da die Sorgfaltspflicht des Vermittlers? Haftet bei so einem Fall nicht der Berater und Vermittler für eventuelle Verluste?

...zur Frage

Auf der Rolltreppe im Supermarkt ausgerutscht und Knöchel verstaucht, haftet der Supermarkt?

Ich bin neulich mit hohen Schuhen blöd auf der Rolltreppe im Supermarkt ausgerutscht und gefallen. Erst dachte cih es wäre nichts groß und bin nach Hause gegangen ohne etwas zu sagen aber nun stellte sich heraus dass mein Knöchel doch verstaucht ist. Haftet der Supermarkt dafür?

...zur Frage

Haftbar, nur bei Einzugsermächtigung?

Hallo zusammen,

ich habe hier einen konkreten Fall. Ich habe vor 3 Wochen eine Mahnung erhalten für eine nicht bezahlte Rechnung bei Elektrizitätswerken. Ich habe zu dem Rechnungszeitraum (2011) in einer WG gewohnt. Der Strom wurde von einem Mitbewohner beauftragt (Vertragspartner), ich habe lediglich die Einzugsermächtigung damals erteilt auf das WG Konto, das über meinen Namen lief. Da ich die Forderung gegenüber mir als teilweise gerechtfertigt sehe habe ich wie gewohnt mein Drittel bezahlt, habe aber an den Vertagspartner verwiesen und das alle weiteren Forderungen nur gegenüber diesem zu stellen sind.

Da die Elektrizitätswerke zu faul sind den vertragspartner per Mail um die aktuelle Anschrift zu bitten oder telefonisch zu kontaktieren fordern diese nun den Restbetrag von mir mit der rechtlichen Grundlage, das ich die Einzugsermächtigung unterzeichnet habe und deswegen haftbar sei.

Nun meine Frage - bin ich als derjenige, der lediglich die Einzugsermächtigung erteilt hat für den vollen Betrag haftbar? Schließlich bin ich nicht der Vertragspartner.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?