Haftung für Schaden, wenn Unfallverursacher eine Fahrerflucht begangen hat?

2 Antworten

leider Ja, nur für Personenschäden gibt es die verkehrsopferhilfe.

Der Schaden am Auto wird leider, wie bereits wfwbinder richtig sagte, nicht erstattet. Die Verkehrsopferhilfe erstattet nur sonstige Sachschäden (z. B. Häuserbeschädigung, Mauerbeschädigung) und daneben freilich Personenschäden.

Frage an die Versicherungsexperten. Private Haftpflichtversicherung zahlt nicht

Hallo, bei dem Versuch die Räder an meinem Fahrzeug zu wechseln bin ich mit der Verlängerungsstange des Wagenhebers an Nachbars Auto gestoßen und habe eine kleine Beule verursacht. Ich wollte diesen Schaden über meine private Haftpflichtversicherung regulieren. Einem Anruf bei meiner Versicherung ergab, dass solch ein Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung nicht übernommen wird. Dafür muß die Haftpflichtversicherung des PKW herhalten. Für mich ist diese Aussage vollkommen unverständlich. Ich habe diesen Schaden verursacht und nicht mein Fahrzeug. Fakt ist, dass die PKW-Versicherung den Schaden regulieren will, ich jedoch in den Prozenten von 30 auf 45% angehoben werde. Ist die Aussage meiner Versicherung richtig? Was kann ich noch tun? Die Schadensmeldung ist raus.

...zur Frage

Unfall durch Ausweichen - ist Halterin einer Hauskatze für Schaden verantwortlich?

Ein Autofahrer hätte eine Katze glatt überfahren, hätte er nicht noch im letzten Moment etwas nach rechts gezogen, so dass er mit der vorderen linken Radseite gerade noch an der Katze vorbeifuhr. Dafür jedoch streifte er mit seiner rechten Seite ein parkendes Auto und beschädigte dieses auch nicht unerheblich auf der linken Seite. Muss die Halterin der Hauskatze für den Schaden an den beiden Pkws aufkommen?

...zur Frage

Verweigert die Versicherung die Schadenszahlung im Fall der "Fahrerflucht"?

Hallo,

ich habe einen Bekannten, der letztens recht krank war. Er ist trotzdem in die Arbeit, hat dort aber gemerkt, dass es wirklich nicht geht und ist dann wieder heimgefahren. Dabei muss er einen leichten Schaden an einem anderem Auto verursacht haben. Einen Kratzer als er mit seinem ein anderes Auto berührt hat. Er hat es gar nicht gemerkt, entweder weil er krank war oder weil es wirklich nur ganz leicht war, und ist deswegen einfach weiter gefahren. Jemand hat hin jetzt wegen Fahrerflucht angezeigt und die Versicherung hat darauf angekündigt, dass er die Kosten rückerstatten muss, sollte er wirklich wegen Fahrerflucht angezeigt werden.

Fahrerflucht grundsätzlich fällt natürlich unter vorsätzlichen Schaden und muss somit nicht behoben werden. Aber in seinem Zustand ist dies doch nicht anwendbar, oder? Kann sich die Versicherung da wirklich darauf berufen?

...zur Frage

Geparktes Auto wird angefahren - bleibt man auf Schaden sitzen (Fahrerflucht)

Wenn ein geparktes Auto beschädigt wird, man als Halter nur eine Teilkasko hat, bleibt man dann auf dem Schaden sitzen?

...zur Frage

Zahlt bei Fahrerflucht wirklich keine Versicherung?

Mir ist eben nach dem Einparken auf unserem Parkplatz aufgefallen, dass ich einen Lackschaden an der linken Autotür habe. Ich war eben einkaufen, und vorher war der Schaden definitiv noch nicht da. Es muss also passiert sein, während ich im Supermnarkt war und der Verursacher hat sich vermutlich einfach aus dem Staub gemacht. Ich habe mal gehört, dass man Pech haben kann und keine Versicherung zahlt, wenn man Opfer von Fahrerflucht geworden ist. Heisst das jetzt, dass ich den Schaden am Ende aus meiner eigenen Tasche zahlen muss? Oder gibt's Möglichkeiten, das zu vermeiden? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?