Haftung des Ehepartners für Darlehen nach der Scheidung gegenüber der Bank?

4 Antworten

Kann er nicht. Die Vereinbarung mir der Frau gilt nur zwischen den Beiden im Innenverhältnis udn nicht nach aussen. Er kann im Zuge der anderen Vereinbarungen, die die beiden haben, natürlich mit dem aufrechnen, was er zu zahlen hat.

Im schlimmsten Fall muss er sich einen Titel gegen die Exfrau holen.

Ich meine auch, dass die Vereinbarung zwischen den beiden Eheleuten dem Ehemann gegenüber der Bank nicht hilft. Sie hätte dann schon in die Vereinbarung zwischen den Eheleuten miteinbezogen werden müssen. Erst in diesem Fall könnte der Ehemann die eigene Vereinbarung mit der Bank ihr auch entgegenhalten. So kann allenfalls der Mann bei seiner geschiedenen Frau Regress nehmen.

Das sind zwei Probleme. Erstens hat die Frau beim Bankkredit als Gesamtschuldnerin mit unterschrieben. Wenn ja, muss sie mitzahlen trotz Scheidung. Zweitens wenn es keine schriftliche Vereinbarung über das gemeinsame Darlehen und die Rückzahlungsmodalitäten gibt, sieht es schlecht aus für dich.

Kann der Ehegattenunterhalt als einmaliger Kapitalbetrag gezahlt werden?

Könnte man bei einer Trennung oder Scheidung den Unterhalt vom Mann auch in einem Betrag verlangen? Mit Zahlung eines einzigen Kapitalbetrages wäre der Mann dann frei, was auch sein Vorteil wäre. Die Frau könnte damit ein eigenes Geschäft gründen.

...zur Frage

Haftung bei Schulden des Ehepartners bei Scheidung und Grundeigentum

Ich habe gemeinsame Hypothekenschulden mit meiner Frau auf unserem Haus von 90.000 Euro, die mit einer Grundschuld abgesichert sind. Der Verkehrswert beträgt ca. 160.000 Euro. Durch eine Selbstständigkeit habe ich noch Restschulden von ca. 45.000 Euro bei einer anderen Bank. Diese Kreditverträge wurden allein vo mir unterschrieben. Krankheitsbedingt kann ich diese Schulden aufgrund zu niedrigen Einkommens nun nicht mehr bedienen und es erfolgt auch demnächst eine Scheidung. Ich plane nun eine Eigentumsüber-tragung des Hauses auf meine Frau. Muss meine Frau dennoch den Zugriff der Schuldner auf das Eigentum befürchten? Haftet sie indirekt für meine Schulden nun doch noch mit ?

...zur Frage

Kann meine Bank die Übertragung des Hauses an meine Frau bei Scheidung verhindern?

Bisher sind wir beide im Grundbuch. Meine Frau würde das Haus weiter bewohnen, wenn ich meinen Anteil an sie im Rahmen der Scheidung übertrage. Es sind allerdings noch ca 85.000 Euro Grundschulden im Grundbuch, der Verkehrswert ist aber deutlich höher. Meine Frau würde den Abtrag hierfür aus ihrem Einkommen problemlos zahlen können.

...zur Frage

Unterhaltspflicht gegenüber Ehefrau trotz langjähriger Affäre?

Meine Frau hatte während unserer Ehe eine jahrelange Affäre. Nun leben wir getrennt und werden wohl die Scheidung eingereichen. Meine Frau verlangt entsprechend Unterhalt, da sie nicht berufstätig ist. Muss ich ihr trotz der Affäre Unterhalt zahlen?

...zur Frage

Scheidung - darf die Frau so einfach mit dem Kind wegziehen?

Darf die Frau nach einer Scheidung einfach so mit dem Kind wegziehen, zurück zu ihren Eltern, wenn der Mann beruflich an eine andere Stadt gebunden ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?