Haftung bei Visum - finanzielle Folgen?

3 Antworten

den schlimmsten Fall hatte ein Bekannter, der genau diese Bürgschaft übernahm. Er musste für die Kosten des Auffindens und Abschiebens aufkommen. Er zahlte - so meinte er zu mir - über 4.000 Euro für den ganzen Spass (Flug inbegriffen).

Wer bürgt wird gewürgt! Ich könnte mir nicht vorstellen für eine Person mit der ich im Grunde genommen nichts zu tun habe ein solches Risiko einzugehen. Oder, hast Du etwa Geld zuviel?

Im schlimmsten Fall: Privatinsolvenz.

Du bürgst für alle Kosten, die der Freund Deiner Tochter hier so verursachen könnte. In erster Linie sind das Krankheitskosten - dafür gibt es Versicherungen. Aber auch Haftpflichtschäden, ob das versicherbar ist, weiß ich nicht und alles weitere, was die Phantasie so her gibt.

Was möchtest Du wissen?