Haftpflichtversicherung. Wie lange muss man auf die Regulierung warten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr in Vorleistung getreten seid, wozu ihr weder berechtigt noch verpflichtet wart, so habt ihr gegen die wichtigste Obliegenheit im Schadenfall verstoßen, nämlich den Schaden weder dem Grunde noch der Höhe nach anzuerkennen.

Es könnte also sein, dass man euch allein deshalb die Leistung verweigert.

Es könnte natürlich auch sein, dass der Sachbearbeiter 6 Wochen und mehr Rückstände hat und euer Geld erst nach Weihnachten auszahlt...

Das kann man nicht seriös beantworten. Zum Einen kann die Lage kompliziert sein, ferner ist dies auch von Gesellschaft zu Gesellschaft sehr unterschiedlich, ferner hätten Sie gar nicht in Vorleistung gehen dürfen, denn die Schadeneintrittspflicht regelt der Versicherer, aber nicht Sie.

Was möchtest Du wissen?