Haftet man als Hundehalter auch bei Abwesenheit für Schäden?

5 Antworten

Ja, als Hundealter ist man für den Hund und dessen "Taten" verantwortlich und muss für Schäden, die der Hund verursacht aufkommen/geradestehen, auch wenn man nicht dabei war.

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist daher in jedem Fall empfehlenswert. Durch den Hund verursachte Schäden sind in der privaten Haftpflichtversicherung nämlich nicht mit abgesichert.

Es spielt keine Rolle, aus welchen Gründen ein Hund entlaufen ist und einen Schaden angerichtet hat. Sofern dieser Fall eintritt, haftet der Hundehalter und muss für die Schadenskosten aufkommen.

Ein Trost bleibt, wenn eine Tierhalterhaftpflicht Versicherung besteht und diese die Kosten übernimmt.

Ja auch wenn man nicht dabei war oder sich richtig verhalten hat muss man für den Schaden an Dritten aufkommen, den der Hund verursacht hat. Deshalb ist es anzuraten eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung abzuschließen um hier hohe Kosten zu vermeiden, bspw. wenn der Hund einen Autounfall verursacht.

Was möchtest Du wissen?