Haftet der Vermieter für den Sturz der Großmutter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tatsächlich haftet der Vermieter auch dann, wenn die Treppenhausbeleuchtung plötzlich ausfällt:

www.iwb-e.de/MDB/Seminare/vnwSeminar09.04.08_Teil%201.pdf

Habe mich eben slebst gewundert, als ich meine (alte) Meinung eine Bestätigung suchte.

wer schadenersatzansprüche geltend machen will unterliegt der nachweispflicht . kommt drauf an wie lange das licht kaputt war-ob andere mieter das wussten und vielleicht das dem hausmeister gemeldet haben- ich vermute mal ihr habt die schlechteren karten

Der Vermieter hat für einen sicheren Zugang zu der angemieteten Wohnung zu sorgen. Dazu gehört auch ein funktionierende Beleuchtung. Möglicherweise wird aber deine Oma ein Mitverschulden akzeptieren müssen, da sie dann wohl im Dunkeln sich im Treppenhaus bewegt hat. Sie hätte Hilfsmittel in Anspruch nehmen müssen, wie Taschenlampe oder einen Anruf beim Hausmeister oder dem Vermieter selbst. Wenn er jedenfalls nicht den Mangel sofort auch erfährt, kann er tatsächlich nicht gleich reagieren und damit in Haftung genommen werden. Also das wird wohl auch schwierig in der Sache selbst, das Schmerzensgeld durchzusetzen.

Was möchtest Du wissen?