Haften Eltern für die Schulden ihrer Kinder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vater sich nicht. Der Schulfreund, wenn unter 17 vertreten durch seine Eltern, hat nur einen Herausgabeanspruch auf das geliehene Geld aus ungerechtfertigter Bereicherung, da der 17jährige keine Verträge abschließen kann.

Beschränkt geschäftsfähige Kinder können rechtswirksame Verträge schließen - in diesem Fall ist davon auszugehen, dass dieser wirksam ist, wenn die Summe den üblichen Rahmen für 17 Jährige nicht überschreitet : also etwa im niedrigen dreistelligen Eurobereich. Dann muss ggf. auch der Vater dafür einstehen.

Bei höheren Summen ist die Situation doch etwas unterschiedlich zu sehen: die Frage ist, ob überhaupt ein Rechtsgeschäft zustande gekommen ist, aber das sollte man womöglich vor Gericht klären.

Meandor 14.11.2010, 00:32

Wenn der Vertrag zu Stande kam (was ich bezweifle), dann kam er zwischen dem 17jährigen und seinem Freund zu Stande. Warum soll der Vater dafür bezahlen?

0

Nein das geht so natürlich nicht.

Was möchtest Du wissen?