Hätte ich -Frau, 44, 3 Kinder- momentan noch Anspruch auf Rente wegen Krankheit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Dein jüngstes Kind nun 10 ist, solltest Du unbedingt handeln, denn Du solltest höchstens eine Lücke von 2 Jahren haben, damit Du den Rentenschutz w/Erwerbsminderung nicht verlierst. Du könntest Dich evtl. beim Arbeitsamt arbeitssuchend (ohne Leistungen) melden oder Du suchst Dir einen 400-Euro-Job (es kann auch weniger sein) und stockst aber die Rentenbeiträge des Arbeitgebers freiwillig auf. Ich glaub eher nicht, daß Du den Rentenschutz mit freiwilligen Beiträgen noch erhalten kannst, denn Du dürftest VOR dem 01.01.1984 wohl keine 60 Rentenbeiträge gezahlt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten stellst du diese Frage noch in diesem Jahr in einem Gespräch bei einer Beratungsstelle der Rentenversicherung.

http://kuerzer.de/Beratungsstellen

Spätestens wenn das jüngste Kind 10 wird und man noch nicht wieder berufstätig ist, sollte man das machen.

Bis zum zehnten Lebensjahr laufen die Kinderberücksichtigungszeiten, die den Anspruch auf eine Rente wegen Erwerbsminderung erhalten.

Und danach muss man sehen, ob ggf. freiwillige Beiträge zu zahlen sind oder ob es eine andere Möglichkeit gibt, den Versicherungsschutz zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?