Härteausgleich Selbständigkeit

1 Antwort

Da geht wohl etwas durcheinander.

Der Sparerfreibetrag hat nichts mit Selbständigkeit zu tun, sondern nur mit Einkünften aus Kapitalvermögen.

Der Freibetrag für Nebeneinkünfte 410,- mit Härteausgleich bis 820,- Euro, hat wiederum ncihts mit Kapitaleinkünten zu tun.

WEnn ein Arbeitnehmer, durch eine kleine Tätigkeit 300,- Euro im Jahr hat, so bleiben die Steuerfrei, weil es den Freibetrag von 410,- Euro für nebeneinkünfte gibt.

Sind die Einkünnfte 500,- Euro, so wird der Freibetrag von 410,- Euro um die 90,- Euro gekürzt, die diese Nebeneinkünfte die 410,- Euro übersteigen. ihm bleiben also 410,- - 90,- Euro = 320,- Euro Freibetrag, womit er von den 500,- Euro nebeneinkünften 180,- Euro versteuern müßte.

Ich hoffe das war verständlich.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?