Händler akzeptiert Rücksendung nicht und beruft sich auf ausländisches Recht?


30.06.2020, 15:44

Es handelt sich bei der Ware um BH's. auf der Homepage stehen keinerlei AGBs oder sonstiges. Ich kann zwar AGBs anklicken, aber diese Seite ist leer.

Dass die Rücknahme von "Hygieneartikeln" verweigert wird, steht nirgends.

Wohl bieten sie aber eine 100%-Zufriedenheitsgarantie oder geld-Zurück-Erstattung an laut Homapage. Darauf wird gar nicht eingegannen in meinen Mails.

Darf man die genannte Seite hier nennen?

Kann ich bei paypal einen Fall eröffnen? die genannten Unterpunkte dort passen alle nicht, einen Fall mit: Händler verweigert Retoure gibt es nicht.

2 Antworten

Dann wende Dich an PP und beantrage Käuferschutz.

https://www.e-recht24.de/artikel/ecommerce/6734-kunden-und-online-haendler-aufgepasst-wichtige-neuregelungen-durch-neue-eu-verbraucherrichtlinie.html

https://www.evz.de/einkaufen-internet/online-einkauf/widerrufsrecht.html

Das Widerrufsrecht bei Online-Einkäufen ist EU-weit einheitlich geregelt. Die 14-tägige Frist beginnt, sobald der Empfänger die Ware erhalten hat. Wenn der Händler den Verbraucher nicht oder nicht ordnungsgemäß in seiner Widerrufsbelehrung über die Rechte informiert hat, verlängert sich die Widerrufsfrist auf ein Jahr und 14 Tage, gerechnet ab dem Tag des Erhalts der Ware.

1

"aus hygienischen Gründen"

Steht da was von in der Artikelbeschreibung?

nein, habe die Frage oben ergänzt. Keine Agbs zu lesen, nichts zum thema widerruf, aber eine zufriedenheitsgarantie...

0
@Impact

ja hinterher ist man immer schlauer...die Seite machte erstmal einen seriösen eindruck, keine schreibfehler oder so. AGBs und rechtliche Hinweise stand zwar untern auf der Seite habe ich aber nicht angeklickt, sonst hätte ich gesehen, dass dort nur ne leere Seite wartet.

0

Was möchtest Du wissen?