Haben Studenten nur für die Regelstudienzeit Anspruch auf Unterhalt der Eltern?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Udessa,

generell gilt, dass, wenn die Regelstudienzeit "weit" überschritten ist, der Anspruch auf Unterhalt verfällt. Dies ist nicht automatisch so und soweit gewichtige Gründe dafür vorliegen (ein Auslandspraktikum zähle ich mal dazu, denn die Eltern sollten auch noch die Jobsuche zum Teil mitunterstützen, insofern ist für sie ein besser qualifizierter Sohn ja auch ein Anreiz), steht dem meiner Ansicht nach nichts im Wege. Ich würde dennoch mal an seiner Stelle einfach möglichst früh mit seinen Eltern reden, ihnen die Gründe für die Verlängerung darlegen und dann hoffe ich doch, dass sie verständnissvoll reagieren.

Kann volljähriger, zuhause wohnender Student von seinen Eltern Barunterhalt verlangen?

Ein volljähriger junger Student (21 Jahre), der gerade mit dem Studium begonnen hat, erfährt von seinen vermögenden Eltern keinerlei finanzielle Unterstützung in bar. Sie sagen vielmehr, er solle selbst arbeiten und Geld verdienen. Außerdem wohne er noch bei seinene Eltern und bekomme auch von ihnen kostenfrei das Essen, so dass sie ihm bereits genug Unterhalt gewähren und er darüber hinaus keinen Unterhaltsanspruch in bar mehr hat. Ist diese Auffassung richtig?

...zur Frage

Sind Eltern von Studenten auch im Masterstudiengang unterhaltspflichtig?

Wann sind Eltern verpflichtet, ihren Kindern im Studium Unterhalt zu zahlen? Gilt das nur für die Erstausbildung? Und ist das Bachelorstudium dabei eine Erstausbildung und das Masterstudium dann nicht mehr?

...zur Frage

Einkommen von Stiftung versteuern

Hallo, wenn man monatlich Geld von einer privaten Stiftung erhält - als Unterhalt während Studiums, sozusagen das was andere von den Eltern erhalten - wie muss man das in der Steuererklärung angeben? Als Einkommen, oder muss die Stiftung das versteuern (als Schenkung oder so)? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Pflege der Eltern bzw. Erbe?

Hallo,

wir sind mehrere Geschwister. Jetzt kam ein Bruder auf die Idee vollendete Tatsachen zu schaffen und sich indirekt das Elternhaus bevor ein Pfelgefall eintritt zu sichern.

2 Geschwister werden aufgrund Kinder und geringem Einkommen nie Pflege zahlen müssen. Unser Bruder in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und sehr hohen Einkommen hat sich jetzt notariell zusichern lassen das er das Haus der Eltern im Pflegefall bekommt ( wert ca. 250k und lastenfrei) und dafür die Eltern Pflegt. Sie haben eher eine kleine Rente über gesamt ca. 1400 € zusammen und haben alles Geld in das Haus gesteckt. Idee ist Bruder zahlt der Rest zur Pflege im Fall der Fälle , wir Geschwister sind raus aus der Zahlung und er kriegt im Gegegnzug das Haus um es vor derm Amt zu sichern. Ob wir restlichen Kinder lust hätten dem ganzen zuzustimmen oder mitzumachen war außer debatte.,,,

Clou ist für alle Nebenkosten / Instandhaltung sollen Sie trotzdem noch aufkommen. Vom Erbe wird natürlich 0,0000 irgendwann mal übrig bleiben. Es ist natrülich eine Sepkulation wenn mal ein aktuer Pflegefall eintritt und ob das Haus wert 240k höher ist als die Zahlun zur Pflege an Eltern.

Sorry wenns jetzt komplex wird. Aber kann man das irgendwie anfechten ? Oder wenn jetzt zb. Pflege eontritt und 4 Jahre später sterben Sie. Wird trotzdem was am Haus zum Erbe zugezählt oder ist es quasi Schenkung ?

Hausfrieden ist natürlich durch Aktion dahin....

...zur Frage

Unterhalt der Eltern während des Studiums

Guten Tag, Ich studiere im siebten Semester ein Studium mit Staatsexamensprüfung am Ende, werde aber nicht mit einem Staatsexamen abschließen, sondern nach diesem Semester mit einem bachelor, da ich nicht in diesem Beruf arbeiten möchte. Den bachelor nehme ich aber natürlich mit, damit die vergangenen Semester nicht umsonst waren. Ich würde dann aber entweder noch einen anderen Bachelorstudiengang beginnen und bis zum Abschluss als Master studieren wollen oder aber auf den bereits absolvierten Bachelor dann noch einen Master setzen wollen. Die Frage ist: Müssen meine Eltern das finanzieren? Ich bin 22 Jahre alt und laut Aussagen der Eltern wird die Kindergeld-als auch die Unterhaltszahlung ab dem 25. Lebensjahr eingestellt. Bis zu meinem 25. Lebensjahr würde ich jedoch weder den Master, als auch den bachelor im neuen Studiengang absolviert haben. Falls das noch wichtig ist: Ich habe zwei jüngere Geschwister. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?