Habe vor dem Arbeitsgericht gewonnen mein Arbeitgeber muss mir 6500 Euro zahlen bis heute habe ich nix bekommen das Arbeitsamt hat eine Kopie verlangt müssen z?

3 Antworten

Also das Arbeitsamt geht hier nicht in Vorkasse! Ich würde die Unterlagen durchgehen, schauen was im Urteil steht und den Arbeitgeber zur Zahlung auffordern! Denn ein Anwalt kostet auch wieder Geld und sollte dein Arbeitgeber evtl. schon Pleite sein, bleibst du auf den Anwaltskosten sitzen.

Wenn Du gekündigt wurdest, erfolgreich auf Wiedereinstellung gelagt hast und für die Dauer des Arbeitsgerichtsprozesses Arbeitslosengeld erhalten hast, kriegt das Arbeitsamt sein Geld zurück, indem das mit Deinen Ansprüchen verrechnet wird. Dies kann eine Weile dauern. (Oder der Sachverhalt ist noch anders, was ich aber aus der Frage nicht erkennen kann.)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

am besten kannst du dich wohl mit einem Anwalt wehren. Wenn das gerichtlich so festgesetzt wurde, muss er es zahlen.

Das Arbeitsamt wird aber wohl nicht in Vorkasse gehen... Sag denen einfach, dass du noch nichts erhalten hast. Wurde denn vom Gericht eine Frist gesetzt?

Was möchtest Du wissen?