Habe Steuerbescheid mit Steuernachzahlung bekommen, die ich nicht zahlen kann, was ratet Ihr?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erkläre dem Sachbearbeiter deine Situation mit den Gründen für deine momentanen Zahlungsschwierigkeiten. Ggf. solltest du das mit einigen Belegen untermauern.

Gleichzeitig solltest du aber auch klarstellen, dass du zahlungsbereit bist und anbieten, die Steuerschuld in Raten abzuzahlen. Hierbei ist es immer vorteilhaft, einen gewissen Betrag als "Anzahlung" für sofort anzubieten und für den Restbetrag eine überschaubare Ratenzahl anzubieten.

Danke für den Rat, werde ich versuchen.

0

Du kannst dich an das Finanzamt wenden und anfragen, ob du die Summe in Raten zahlen kannst. Aber: das Finanzamt wird dir antworten, dass sie von der Bank eine schriftliche Bestätigung haben wollen, dass diese Ihnen keinen Kredit gewähren wird, um die Steuern zu zahlen.

So war es jedenfalls immer in der Vergangenheit.

Stell erst Mal einen Stundungsantrag. Darin erklärst Du, warum es Dir nicht möglich war, Dich auf die absehbare Steuernachzahlung vorzubereiten, bzw. warum Du nicht absehen konntest, dass es eine Nachzahlung gibt.

Weiter legst Du jetzt die Gründe dar, warum es Dir nicht möglich ist, die Steuernachzahlung über einen Kredit zu finanzieren.

Dann machst Du einen Tilgungsvorschlag. Die Chancen erhöhen sich, wenn der Tilgungsrahmen nicht länger als sechs Monate ist.

Ratenzahlung!

Termin bei dem Sachbearbeiter - sie sind in der Regel sehr hilfsbereit... bitte die Fristen einhalten....sonst gibt es Ärger

Was möchtest Du wissen?