Habe schon seit einigen Jahren eine Riester-Rente und jetzt kommt Nachwuchs

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für jedes ab 2008 geborene Kind gibt es 300 € Kinderzulage, die zusätzlich zu den 154 € Zulage für dich und deine Frau (so sie einene Vertrag hat) ausgezahlt wird.

Je nachdem (wer dei Kinderzulage bekommt) kann man um diese 300 € den Eigenbetrag mindern oder - so deine Frau eine Auszeit nimmt - sie bekommt die 300 € zusätzliche Zulage in ihren Vertrag.

Lass dich einfach von dem, bei dem du den Vertrag abgeschlossen hast, beraten.

Erstmal herzlichen Glückwunsch! Die Änderungen musst du dem Anbieter der Versicherung sofort mitteilen, damit keine Zulagen falsch berechnet werden. Mit Kind bekommt iihr auch noch die Kinderzulage. Du solltest dich auf jeden Fall an den Anbieter wenden und dich beraten lassen.

Deine Frau (so denn sie denn einen Riestervertrag hat), hätte nun Anspruch auf Kinderzulage in Höhe von 300,- € pro Jahr.

Ist es möglich Betriebsrente und Riesterrente zu haben?

Kann man sich die staatliche Förderung einer Rente sowohl über Riester als auch über eine Betriebsrente sichern? Lohnt sich das und könnte sich das später auszahlen?

...zur Frage

Nebenkosten Erhöhung wegen einer Person mehr?

Meine Mieter haben Nachwuchs bekommen. Dadurch sind die Nebenkosten gestiegen. Weil wir aber eine Pauschale ausgemacht haben bleibe ich jetzt auf den Kosten sitzen. Ist es rechtlich in Ordnung wenn ich den im Vertrag festgelegten Betrag nun erhöhe? Die Situation hat sich ja geändert und damit sollte ich doch auch das Recht haben es anzupassen, oder?

...zur Frage

Riester-Rente oder Rürup-Rente für Freiberufler?

Meine Frage, ich bin Inhaber eines kleinen Studios für Musikunterricht und rentenversicherungstechnisch zahle ich Beiträge zur Künstlersozialversicherung. Die Nachricht über meine zu erwartende Rente ist nicht sonderlich hoch, weil ich spät in den Lehrberuf eingestiegen bin. Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet, ein schulpflichtiges Kind. Monatlich habe ich fixe Kosten für meinen Unterrichtsraum, da bliebe bei Abzug der Lebenshaltungskosten ein von Monat zu Monat schwankender Betrag zur Anlage in die Altersvorsorge.

Meine Frage, die Rürup-Rente, so weit habe ich mich schlau gemacht, ist für Freiberufler und Selbständige. Die Riester-Rente für alle in der gesetzlichen Rentenversicherung Pflichtversicherte, also auch für die, die über die Künstlersozialversicherung abgesichert werden. Die staatliche Zulage für den Ehepartner und das Kind, der Sonderausgabenabzug bei der Einkommensteuer, würde ich sagen, ist doch in meinem Fall die bessere Alternative. Oder die Rürup? Vielen Dank im voraus für die Antworten.

...zur Frage

Können Riester-Sparer die Eigenbeiträge nachzahlen, um volle Zulage zu erhalten?

Nach dem Wirbel um die Rückforderung der Zulagen bei den staatliche geförderten Riesterverträgen hat mir jemand gesagt, dass man angeblich die Beiträge nachzahlen kann um die volle Zulage zu erhalten. Weiß jemand ob das stimmt. Meine Tochter betrifft das, die sich im Erziehungsurlaub befand.

...zur Frage

Entstehen bei Kündigung der Riester-Rente weiter Kosten außer der Rückgabe der Förderung?

Meines Wissens muss bei Kündigung der Riester-Rente die komplette staatliche Förderung wieder zurück bezahlt werden (was höchstwahrscheinlich dazu führt, dass lediglich weniger ausbezahlt wird). Entstehen aber neben der Rückgabe der staatlichen Zulage weitere Kosten, die gezahlt werden müssen wenn man seine Riester-Rente kündigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?