Habe neben Hartz IV ehrenamtliche Tätigkeit mit Aufwandsentschädigung, muß ich die angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das musst du auf jeden Fall anzeigen! Ist super wichtig. Einkommen ist bis 100€ monatlich anrechnungsfrei, alles darüber wird prozentuall aufs ALGII angerechnet. Solltest du also mehr als 100€ erhalten und gibst es nicht bei der ARGE an und das kommt dann raus, musst du das Geld nicht nur zurück zahlen, es handelt sich dabei auch um eine Ordnungswidrigkeit. Mit dem Merkblatt SGBII und auch beim persönl Gespräch wird man näml darüber informiert, dass Einkommen/Veränderungen angezeigt werden müssen.

Also, melden!

Danke für die Antwort.

0

Aufwandsentschädigung ist, wie es der Name bereits sagt, Entschädigung für den Aufwand. Es ist kein Einkommen, welches beim Arbeitsamt angerechnet wird. Allerdings akzeptiert das Arbeitsamt ehrenamtliche Tätigkeiten, so dass Du den Vorteil hast, weniger Bewerbungen für Arbeitsplätze schreiben zu müssen, die es sowieso nicht gibt. Die Arbeitsämter oder Argen oder Job-Center stehen ehrenamtlichen Tätigkeiten immer positiv gegenüber.

Was möchtest Du wissen?