Habe neben Hartz IV ehrenamtliche Tätigkeit mit Aufwandsentschädigung, muß ich die angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das musst du auf jeden Fall anzeigen! Ist super wichtig. Einkommen ist bis 100€ monatlich anrechnungsfrei, alles darüber wird prozentuall aufs ALGII angerechnet. Solltest du also mehr als 100€ erhalten und gibst es nicht bei der ARGE an und das kommt dann raus, musst du das Geld nicht nur zurück zahlen, es handelt sich dabei auch um eine Ordnungswidrigkeit. Mit dem Merkblatt SGBII und auch beim persönl Gespräch wird man näml darüber informiert, dass Einkommen/Veränderungen angezeigt werden müssen.

Also, melden!

3

Danke für die Antwort.

0

Aufwandsentschädigung ist, wie es der Name bereits sagt, Entschädigung für den Aufwand. Es ist kein Einkommen, welches beim Arbeitsamt angerechnet wird. Allerdings akzeptiert das Arbeitsamt ehrenamtliche Tätigkeiten, so dass Du den Vorteil hast, weniger Bewerbungen für Arbeitsplätze schreiben zu müssen, die es sowieso nicht gibt. Die Arbeitsämter oder Argen oder Job-Center stehen ehrenamtlichen Tätigkeiten immer positiv gegenüber.

KV-Pflicht für Aufwandsentschädigungen an kommunale Abgeordnete?

Kommunale Aufwandsentschädigungen werden in NRW pauschal nach der Gemeindeordnung gezahlt. Ein Teil davon wird als steuerfrei bezeichnet, der Rest ist zu versteuern. Das führte bei mir in der Steuererklärung zu Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, was ich schon für falsch halte. Jetzt bin ich frisch Rentnerin geworden und habe der Krankenkasse eine Einkommensaufstellung liefern müssen. Da war dann auch die Aufwandsentschädigung bzw. das "Einkommen aus selbständiger Tätigkeit" zu benennen. Die Krankenkasse verlangt jetzt von mir monatliche Zahlungen an Krankenkassenbeiträgen für diese Aufwandsentschädigung. Kann das richtig sein, wo es sich dabei doch um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt, die nur steuerlich leider so behandelt wird?

...zur Frage

Ehrenamtliche Kosten ohne Aufwandsentschädigung absetzbar?

Hallo,

ich bin Beamter des Landes NRW - und ehrenamtlicher Helfer im DRK (Katastrophenschutz). Ich erhalte für diese Tätigkeit keinerlei Aufwandsentschädigung.

Nun habe ich vor kurzem durch die untere Katastrophenschutzbehörde einen Führerschein für LKW bezahlt bekommen.

Zur Wahrnehmung dieser Fortbildung musste ich oft weit mit meinem eigenen PKW zur Fahrschule fahren. Diese Fahrtkosten wurden mir nicht erstattet.

Kann ich diese Fahrtkosten nun als Fortbildungskosten geltend machen? Die Tätigkeit beim DRK hat im Grunde nichts mit meinem Hauptberuf zu tun.

Über eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar.

Gruß Axel

...zur Frage

Hartz IV bei Krankheit

îch bin seit dem 13.12.2011 krankgeschrieben und beziehe Hartz IV. Wielange zahlt die ARGE???

...zur Frage

Müssen Eltern das Schulgeld für die Hartz-IV-Kinder extra bei der Arge beantragen?

Wie ist das mit dem neuen Schulgeld für die Hartz-IV-Kinder? Müssen das die Eltern extra bei der Arge beantragen?

...zur Frage

Steuervorteil ehrenamtliche Tätigkeit

Hallo,

für ehrenamtlich Tätige gibt es ja keinen Pauschbetrag, den man irgendwie anwenden kann. Soweit ich gelesen habe, kann man jedoch einen gewissen Beitrag vom Verein steuerfrei bekommen, also z.B. eine Aufwandsentschädigung. Gibt es nun die Möglichkeit, dass der Verein sagt, für jede geleistete Stunde im Verein erhält das Mitglied 1€ Aufwandsentschädigung, aber nur, wenn eine "Rückspende" stattfindet. Also das Mitglied erhält dann z.B. im Jahr 2015 190€ und spendet dies sofort an den Verein zurück.Der Verin stellt eine Steuerbescheinigung aus und man kann diesen Betrag absetzen. Ist dies rechtlich möglich? Oder ist die Bedingung an die Aufwandsentschädigung nicht möglich?

...zur Frage

Bekommt man bei Diabetes bei Hartz IV einen Zuschlag von der Arge?

Möchte wissen, ob man bei Diabetes bei Hartz IV einen Zuschlag von der Arge bekommen kann? Ein Bekannter ist davon betroffen, muß sehr mit Ernährung aufpassen und bekommt nur den normalen Satz.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?