Ich habe vergessen, meinen Freund dem Jobcenter zu melden, jetzt soll ich die gezahlten Leistungen zurückzahlen, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie lange war die "Vergesslichkeit?"

Die ersten 12 Monate ward ihr keine Einstehensgemeinschaft, sondern nur eine Wohngemeinschaft, da braucht er ja nur die Anteilige Miete zu tragen.

Also den Rückzahlungsbescheid genau prüfen und dann zahlen. Die Regeln sind bekannt und Du bist auch belehrt worden. Also bist Du mit einfacher Rückzahlung gut bedient. Die könnten auch einen Strafantrag stellen.

Was kann ich tun?

Dir schon mal überlegen, wie Du in der nächsten Zeit Dein Geld einteilst. Das Jobcenter wird Dir nun monatlich etwas von dem was Dir zusteht abziehen, bis dass, was Du unrechtmäßig erhalten hast, wieder dort ist, wo es hingehört.

Du hast auch noch die Möglichkeit, dem Jobcenter ein ärztliches Attest zu präsentieren, das Dir Alzheimer bescheinigt. Damit könntest Du Deine Vergesslichkeit erklären ;-)

was kann ich tun?

.....gemeinsam mit dem Jobcenter eine praktikable Lösung finden:

1.  Versuchen eine Rückzahlung in monatliche Kleinbeträge zu erreichen.

2.  Künftig die  " Vergeßlichkeit " in den Griff bekommen, könnte chronisch

     werden.

Wie war noch mal der Vorname des Herrn Alzheimer ?

Sicherlich hast du die gegebenen Antworten auch schon vergessen .

Die gute Antwort vom Kollegen wfw... hast du schon als hilfreich gesehen , aber wieder vergessen .

Gruß Z... .

Zahlen! Aber hurtig!

Schon wieder? Jetzt wird es ein Straftatbestand! Da glaubt niemand mehr an Vergessen, das ist dann Vorsatz!

Was möchtest Du wissen?