Habe meinen Arbeitgeber w/ Altersteilzeit -statt Rente 60- gefragt, er ist nicht sehr begeistert, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier kannst Du die Folgen berechnen:

Wenn Du noch vor dem 31. 12. 2009 in Altersteilzeit gehst, wird von der Arbeitsagentur noch gefördert.

Es bleibt für den Betrieb aber auf jeden Fall eine Mehrbelastung und ich kann nachvollziehen, dass das den Chef stört. Es kommt ja dazu, dass Du weniger arbeitest und er ja kaum eine Teilzeitkraft finden wird.

Der Arbeitgeber kann sich die entstehenden Mehrkosten (20% Nettoaufstockung und 40% Rentenversicherungsbeiträge) von der Agentur für Arbeit erstatten lassen:

Förderung der Altersteilzeit durch die Bundesagentur für Arbeit:

  • Der Arbeitnehmer muss 5 Jahre vor Antritt der Altersteilzeit mindestens 1.080 Kalendertage, also etwa 3 Jahre, sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen sein und hat folglich monatlich mehr als 400 Euro verdient. Zeiten mit Anspruch auf Arbeitslosengeld I oder II oder Krankengeld sind der versicherungspflichtigen Beschäftigung gleichgestellt. Das bisherige Beschäftigungsverhältnis kann auch im EU-Ausland liegen

  • Es liegt ein Vertrag oder eine Vereinbarung zur Altersteilzeit vor

  • Der Arbeitsplatz, der durch die Altersteilzeit entsteht, wird wieder besetzt durch einen ALG-II-Bezieher oder durch die Übernahme eines Auszubildenden nach Abschluss seiner Ausbildung

  • Die Agentur für Arbeit erstattet den Aufstockungsbetrag - maximal 20 % des Regelarbeitsentgelts - und die zusätzlichen Beiträge zur Rentenversicherung an den Arbeitgeber

  • Die Leistungserstattung erfolgt maximal 6 Jahre lang bzw. bis zum Bezug der Altersrente oder bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres

  • Die Altersteilzeit ist vor dem 01. Januar 2010 anzutreten, ansonsten gibt es keine Förderung mehr

http://www.arbeitsratgeber.com/altersteilzeit_0007.html

Soweit ich weiß, zahlt die Arbeitsagentur bei der Altersteilzeit kräftige Zuschüsse. Und bei kleinen Firmen soll es bei der Wiederbesetzung der freien Stelle Sonderregelungen geben, es reicht teilweise, wenn sie einen Lehrling, der ausgelernt hat, übernehmen (den sie sonst nicht übernommen hätten). Es müßte bei der Arbeitsagentur Berater zur Altersteilzeit bzw. zu den Förderungen hierzu geben, macht doch einfach einen unverbindlichen Termin aus - und geh mit Deinem Chef hin und laßt Euch umfassend informieren.

Was möchtest Du wissen?