Habe meine Steuererklärung über Elster gemacht, am Ende wurden die Daten an das Finanzamt

2 Antworten

Hallo Memo988, wenn Du Single bist, mußt Du die Steuererklärung als „Ehemann“ ausfüllen. Hast Du wohl richtig gemacht, weil Du den 2. Ehepartner ausgelassen hast. Das Kreuz bei „getrennt veranlagt“ hättest Du nicht machen müssen. Auf jeden Fall mußt Du, wenn Du Dich nicht anderweitig authentifiziert hast, die Steuererklärung ausdrucken und unterschrieben an das Finanzamt schicken. So lange Du das nicht gemacht hast, kannst Du Deine Steuererklärung jederzeit noch abändern und erneut online an das Finanzamt senden. -Dafür mußt Du nicht nochmal alles neu schreiben. „Öffnen“ kann das Finanzamt nur die Steuererklärung, bei der Du auch das Gegenstück unterschrieben zugesandt hast, weil sie dafür einen Code (Telenummer) eingeben müssen, der auf Deinem Formular steht. Wenn Du das nicht machst, wirst Du auch keine Antwort vom Finanzamt bekommen, weil sie ,wie gesagt, Deine Steuererklärung dann garnicht öffnen können.

also muss ich es nur noch ausdrucken und abschicken?

0

Wenn das FA damit nicht zufrieden ist melden die sich eh noch mal bei Dir, ich denke allein schon wegen der Unterschrift wirst Du noch einmal vorbei schauen müssen oder per Post.

und wie lange wird das dauern ? Geht es wenn ich mein zuständiges Finanzamt mal anrufe und dort nachfrage, muss ich dann eventuell die ganze Erklärung neu abgeben?

0

Wie umgeht man das dumme Elster, wenn man im Veranlagungszeitraum (2015) noch Single war, in 2016 heiratete und in 2017 mit "neuem Namen" ausfüllen möchte/muss?

die Frage ist gar nicht so blöd, wie sie sich vielleicht anhört.

Es gibt nämlich z.B. Probleme beim Ausfüllen von ElsterOnline (grusel), da gibt man den neuen Namen in das Formular und es wird dann nicht akzeptiert, dass der Name des Bankkontos noch der alte ist, und schon kann das Formular nicht ausgefüllt werden, nur um nur ein Beispiel zu nennen...

Schlimmer noch, wenn man im Mantelbogen den neuen (ab Ende 2016 gülten) Namen angibt sowie das Heiratsdatum (Ende 2016). Prima, nun ist aber nicht mehr möglich (so wie im Veranlagungszeitraum ja korrekt wäre) eine Steuererklärung als Single zu machen. Nun wird man als verheiratet bewertet und schon stimmt auch die Steuerklasse (single I) nicht mehr usw. usw.

Leider ist Elster ein ziemlich beschränktes Programm und kann nicht den Unterschied erkennen trotz eingegebenem Heiratsdatum (Ende 2016) und Veranlagungszeitraum 2015. Schon an dieser Stelle kann man die EkSt-Erklärung nicht mehr sinnvoll ausfüllen, es sei denn, man gibt den "alten, in 2015 korrekten" Namen an.

Also was tun??

...zur Frage

Ist eine Korrektur der Umsatzsteuer-Voranmeldung am Jahresende möglich, bzw. schicke ich bei der monatliche UStVA Rechnungskopien an das Finanzamt?

Hallo liebe Community,

zum 02.01.17 bin ich als Einzelunternehmer selbstständig. Da ich umsatzsteuerpflichtig sein werde, setze ich mich nun seit einiger Zeit mit der monatlich durchzuführenden Umsatzsteuer-Voranmeldung auseinander.

Zu meiner Frage:

Ich habe vor 2 Monaten einen rechtlichen Disput mit meinem alten Arbeitgeber gehabt. Zu diesem Zweck habe ich mir juristische Hilfe genommen und auch eine ordentliche Rechnung erhalten. Da es im weitesten Sinne schon eine Vorableistung zu meiner Selbstständigkeit war, würde ich gerne schauen, ob ich diese Rechnung nicht auch als Vorgründungskosten zu den Betriebsausgaben setzen und mir die 19% USt. nicht mit meiner ersten UStVA zum 10. Februar (für Januar) vom FA zurückholen kann.

Ich habe es so verstanden, dass ich jeweils spätestens zum 10. des Folgemonats per Elster die UStVA rausschicke und dann entweder die zu zahlende Umsatzsteuer an das FA überweise oder aber die Vorsteuer erstattet bekomme. Gerade jetzt im Dezember sind einige Investitionen getätigt worden, so dass ich im 1. Monat mit einer Erstattung von 400-500 Euro kalkuliere.

Für die monatliche UStVA aber schicke ich doch noch keine Rechnungskopien mit raus, wenn es sich nicht um horrende Vorsteuer-Summen handelt, oder doch ? Falls nicht, gehe ich davon aus, dass das ja sicherlich spätestens zur Umsatzsteuerjahreserklärung der Fall sein wird. Würde ich erst dann die Info vom FA erhalten, dass die Rechnung nicht angenommen wird als Betriebsausgabe und die Vorsteuer zurückgefordert ?

Ich danke Euch schon im Voraus für eure Hilfe.

Liebe Grüße tella

...zur Frage

wie kann ich meine steuererklärung einreichen?

Hallo liebe Forenbenutzer!

Ich wohne erst seit einem Jahr in Deutschland. Letztes Jahre habe ich freiberuflich etwa 6000 Euro verdient und ansonsten kein Einkommen.

Nun bin ich mir sicher, dass ich deshalb bis Ende dieses Monats eine Steuererklärung einreichen muss.

Ich habe beantragt dies per Elster zu machen, habe aber das entsprechende Passwort nicht zugestellt bekommen. Das könnte daran liegen, dass ich unterdessen umgezogen bin und das Finanzamt noch meine alte Adresse führt (obwohl: ich habe das Finanzamt per Brief über meine Adressänderung informiert, und die Registrierungsbehörde wird ja wohl auch mit dem Finanzamt Daten austauschen). Nun habe ich versucht die Beamten auf dem Amt telefonisch oder per Mail zu erreichen, um mich zu erkundigen, wo ich den nun mein Passwort herkriegen - aber ein Kontaktaufnahme scheint unmöglich zu sein... (mein Amt ist Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin).

Lange Rede, kurze Frage: Wie reiche ich den nun meine Steuererklärung ein? Da ich so wenig Einkommen hatte (Freibetrag), sollte das ja relativ schmerzlos gehen, aber es ist mir einfach nicht klar, wie ich das Finanzamt über mein Einkommen informieren kann.

Danke für Eure Hilfe!

MfG, Andreas

...zur Frage

Einkommenssteuererklärung - Zuschuss vom Jobcenter für doppelte Haushaltsführung angeben?

Leider hatte ich die Frage falsch angegeben mit "getrennter Haushaltsführung". Gemeint ist natürlich die "doppelte"... Ich weiß nicht, wie Fragen bearbeitet oder gelöscht werden können.

Hartz 4 muss nicht in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden. Wie ist das bei dem Geld, das vom Jobcenter für max. 6 Monate überwiesen wird für die berfusbedingte doppelte Haushaltsführung (währenddessen ist man ja nicht mehr Hartz-4-Empfänger, sondern arbeitet). Falls dies angegeben werden muss, wo geschieht das? Oder übermittelt das Jobcenter diese Daten dem Finanzamt einfach und es muss nichts Weiteres angegeben werden?

...zur Frage

RENTENVERSICHERUNGSBEITRAG TÜRKEI

Hallo Damen und Herren,

Ich habe im Jahr 2012 für meine frau als einmalbetrag in die türkische Rentenversicherung einbezahlt und habs dann als Sonderausgaben Abzug geltend gemacht. Die ganzen erforderlichen interlagen als Kopie mitgeschickt. Nun habe ich den Bescheid bekommen und steht im Erläuterungen: (die Rentenversicherung in Höhe von einmalbetrag konnte nicht berücksichtigt werden, da dem Finanzamt keine Daten übermittelt wurden) was heißt das auf Deutsch? Muss da etwas automatisch Daten übermittelt werden? Oder gibt’s da bestimmte Voraussetzungen?

Besten Dank schon mal dem, der mir Auskunft hierüber geben kann.

...zur Frage

Ich bin verheiratet (bisher selbständig), mein Mann arbeitet in NL, welche Steuerklasse krieg ich ?

Hallo, ich bin momentan noch selbständig, was sich aber demnächst ändern kann. Mein Mann ist Niederländer, arbeitet auch in den Niederlanden und taucht eigentlich beim deutschen FA gar nicht auf. Wenn ich nun wieder Arbeitnehmer werde, welche Steuerklasse habe ich denn dann? Bisher war ´s immer ein Drama mit der Steuererklärung, denn wenn ich eingab: Verheiratet, wurde ich als Frau gleich gestrichen und alle Daten meines Mannes abgefragt.... Das war mir dann zu blöd und ich hab aus mir einfach wieder einen Single gemacht, da mein Gewinn eh nicht so hoch war, das ich mir Kopf um Steuern zahlen machen musste. Aber jetzt siehts ja anders aus, denn zwischen Steuerklasse I und III liegen ja einfach mal ein paar 100er, bei einem Ganztagsjob. Info wär lieb. VIELEN DANK

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?