Frage von Neuerdings, 238

Habe keine alte Steuernummer

Hallo!

2013 war mein erstes Rentenjahr. Da ich bisher noch nie eine Einkommensteuererklärung erstellt habe, habe ich keine alte Steuernummer. Auf den Formularen wird aber immer noch danach gefragt, die Identifikationsnummer erscheint nur auf dem Hauptblatt.

Wie bekomme ich eine alte Steuernummer und brauche ich sie überhaupt? Genügt nicht die neue Identifikationsnummer? Kann ich das Feld für die alte Steuernummer unausgefüllt lassen?

Antwort
von lotteschaefer, 231

Lass das Feld einfach frei - falls Du doch schon mal eine Steuernummer hattest, findet das Finanzamt das raus, ansonsten wird Dir eine neue Steuernummer zugeteilt.

Kommentar von Neuerdings ,

Danke, das ist eine klare Antwort ohne irritierende Rückfragen! :)

Antwort
von Schiko, 199

Warum willst Du überhaupt eine Steuererklärung abgeben, hast wohl neben der Rente noch andere Einnahmen. Grundsätzlich sind ja im Jahr 8130/!16260 geltend für 2013 steuerfrei und natürlich von der Bruttorente 10,25%-ohne Kinder- 10,50% vorher abziehbar. Kannst ja Rentenbeginn, Bruttorente Familienstand nennen, gerne rechne ich aus ob nicht eine Steuererklärung brotlose Kunst ist. Normalerweise prüft ein Steuerberater nicht ob bei Rente die Erklärung hinfällig ist.

Antwort
von EnnoBecker, 47

Auf welchen Formularen denn?

Und mit "alte Steuernummer" wird wohl "Steuernummer" gemeint sein.

Wieso denkst du, dass du jetzt eine Einkommensteuererklärung anfertigen musst, wenn dies doch in all den Jahren keine abgeben musstest?

Kommentar von Neuerdings ,

Weil ich jetzt Rentner bin.

Kommentar von Neuerdings ,

Es geht um die Formulare N, R, und Vorsorgeaufwand.

Kommentar von EnnoBecker ,

Aha, also Einkommensteuererklärung.

Das mit dem "Weil ich jetzt Rentner bin." habe ich nicht verstanden. Woraus soll denn da eine Abgabeverpflichtung entstehen?

Mehr Rente als Arbeitslohn wird es ja sicherlich nicht geben, oder?

Kommentar von Neuerdings ,

Ich denke, Rentner sind zum Einreichen einer Einkommensteuererklärung verpflichtet, sofern bestimmte Bedingungen vorliegen. Als Beschäftigter habe ich nur Lohnsteuer abgeführt.

http://www.steuertipps.de/altersvorsorge-rente/rentner-pensionaere/wann-muessen-...

Ich erfülle auf jeden Fall die Bedingung "... wenn ihr Gesamtbetrag der Einkünfte im Jahr mehr als 8.130 € beträgt."

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich benötige die "steuertipps" nicht.

Na gut, dann ist es eben so. Du trägst eben keine Steuernummer ein und versendest die Steuererklärung ohne Steuernummer an das Finazamt. Das wars schon. Das Finanzamt wird dir dann eine zuteilen.

Kommentar von Zitterbacke ,

Na endlich . ;-)))

Kommentar von Neuerdings ,

Na endlich! ;)

Daß Herr EnnoBecker keine "Steuertipps" benötigt, war mir schon klar.

Fürs erste Rentenjahr habe ich bisher keinen Euro Steuern gezahlt (es werden etwa 240 € pro Jahr). Deshalb war ich verwundert über die Nachfrage "Woraus soll denn da eine Abgabeverpflichtung entstehen?".

Ich kann das Feld "Steuernummer" also frei lassen und muß nicht vorher eine Steuernummer beantragen.

Danke.

Kommentar von vulkanismus ,

Bleibt immer noch die Frage von EnnoBecker unbeantwortet, warum Du eine ESt-Erklärung abgeben willst. Verpflichtet bist Du erst nach Aufforderung durch die Finanzbehörde.

Kommentar von EnnoBecker ,

Naja, § 56 EStG eröffnet da schon ein Szenario:

Als Arbeitnehmer hat er gut verdient, war aber nicht zur Abgabe verpflichtet.

Dementsprechend gut ist die rente, deren ertragsanteil hoch genug ist, dass Einkommensteuer ausgelöst wird. Es besteht Abgabepflicht.

Könnte ich mir so vorstellen, aber das ist jetzt natürlich in die Glaskugel geschaut.

Kommentar von Neuerdings ,

Die Glaskugel sagt mal wieder die Wahrheit. Das ergab sich aber schon daraus, daß ich überhaupt die Frage stellte, könnte man meinen.

Verpflichtet bist Du erst nach Aufforderung durch die Finanzbehörde.

Klingt nach einer prima Empfehlung. Ich soll ein paar Jahre abwarten und dann nach Aufforderung alles nachzahlen, zuzüglich Zinsen. Oder schreibt das Finanzamt jetzt alle Neurentner an? Wäre nicht schlecht, aber davon habe ich noch nichts gehört.

Wie auch immer, das Feld "Steuernummer" bleibt leer.

Kommentar von EnnoBecker ,

Das ergab sich aber schon daraus, daß ich überhaupt die Frage stellte, könnte man meinen.

Also ich muss gerechterweise einräumen, dass du doch etwas mehr auf dem Kasten hast als ich zunächst dachte. Du hast offensichtlich das richtige Problembewusstsein entwickelt.

Aber die Tatsache, dass die Frage existiert, ist hier schon lange kein Indiz mehr. Hier werden mitunter Fragen gestellt, bei denen stehen einem die Haare spiralförmig zu Berge. Man hat gelernt, dass man oftmals hinter die Frage schauen muss.

Und da geht man lieber einmal mehr seiner Ahnung nach und fragt nach. Das ist effektiver als Romane zu schreiben, die am Ende dann doch nicht den Kern treffen.

Hätte ich deine Intention gleich richtig eingeschätzt, hätte ich wohl nur die Frage selbst beantwortet, nämlich dass du halt die Erklärung ohne Nummer angibst. Irgendwo einsortieren kann das Finanzamt das dann selber.

Vielleicht lerne ich das mit der richtigen Ahnung ja noch....

Für hier drängen sich zwar noch Fragen und Bemerkungen auf, die mit der Nichtabgabe von Steuererklärungen zusammenhängen, aber ich glaube, die kann ich mir sparen, oder?

Antwort
von Rentenfrau, 162

Hi neuerdings, gib in der Steuererklärung die SteuerID an, das Finanzamt wird dann schon "blicken", ob Du noch ein alte Steuernummer irgendwo noch hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community