Habe ich einen Anspruch auf Kopien der Nebenkostenrechnungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beides kann der Fall sein.

Wenn Du im gleichen Haus, in der gleichen Stadt oder in der Nähe wohnst, dann ist Dir lt. BGH (Urteil vom 8. März 2006, Az. VIII ZR 78/05) zumutbar, dass Du den Vermieter aufsuchst. Dann darfst Du Dir auch die Kopie mit Deinem Handy fotografieren.

Wohnst Du weiter weg vom Vermieter, dann hast Du Anspruch auf Belegkopien, mußt aber dafür auch zahlen (max. € 0,26/Kopie).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Insofern der Vermieter oder die Hausverwaltung für dich in einer zumutbaren Distanz erreichbar ist, besteht kein rechtlicher Anspruch auf Kopien der Rechnungen. Viele Vermieter schicken diese aber auch schon gleich freiwillig mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst hast Du nur Anspruch auf Einsicht in die Originalbelege vor Ort, sprich beim Vermieter.

Anspruch darauf das er Dir Kopien, gegen Erstattung der Kosten natürlich, hättest Du nur wenn es Dir wegen der Entfernung, soweit ich weiß mehr als 200 km, nicht zuzumuten ist persönliche Einsicht zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu dieser Frage gibt es eine Menge unterschiedlicher Antworten, je nachdem, wie die Sachlage im Detail ist. Da Du sparsam mit Details bist, bin ich auch sparsam mit der Antwort und sage: Alles ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Vermieter hatte ich nie Probleme damit die entsprechenden Kopien meinem Mieter mit der Abrechnung zu überlassen. Ist doch die ehrlichste Art!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einsicht in die Unterlagen, ja. Kopien, nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?