Habe ich das Recht zu klagen?

1 Antwort

Das hört sich total unseriös an....... hatte dich der "Arbeitgeber" überhaupt als AN angemeldet, sprich Sozialversicherung, Unfallversicherung und der Krankenkasse❓

Du musst dich sogar wehren, geh' zum Arbeitsgericht um deine Ansprüche durchzusetzen ‼️

Zuvor zum Amt für Arbeit und deine Situation erklären, damit nicht noch obendrauf eine Sperre verhängt wird ☝️

Ich war in Ams, ich habe regelmäßig eingecheckt. Aber mein Arbeitgeber verdient Geld mit mir. Er benutzt mich tatsächlich. Ich hatte 2 Termine in Akk, sie sagten mir, ich hätte das Recht, eine Klage einzureichen. Und ich möchte eine Klage bei einem Anwalt einreichen, weil ich sie nicht nur für Überstunden und alles andere, was ich in der ersten Nachricht aufgeführt habe, verklagen möchte, sondern sie wegen aller Konsequenzen verklagen möchte, die ich zu tragen hatte, wegen ihrer Missachtung des Gesetzes. Ich hatte große Schwierigkeiten, eine Wohnung zu bekommen. Ich habe keinen Anspruch auf Bankleistungen, weil ich keine Gehälter auf dem Bankkonto erhalten habe

0
@savannah25

Du kannst dich auch erst einmal kostenlos vom Rechtspfleger am Arbeitsgericht beraten lassen.

Mach dir Notizen zu den Fragen, die du der Reihe nach erfragen willst bzw. zu Hinweise die der Rechtspfleger dir gibt.

Du solltest dir dazu eine deutschsprachige Hilfe mitnehmen ‼️

2

Und ich frage mich, ob ich irgendwelche Konsequenzen haben werde, weil ich nicht auf dem Bankkonto bezahlt wurde. Ich bin vor einem Jahr und zwei Monaten nach Österreich gekommen, bin Staatsbürger der Europäischen Union und wurde nicht in die Gesetze eingewiesen. Erst im März, während der Kovid-Krise, wurde mir klar, dass mein Arbeitgeber mich ausnutzte.

0

Was möchtest Du wissen?