Habe ich Anspruch auf die Halbweisenrente, wenn ich mit meinem Partner zusammenziehe?

1 Antwort

Nein, nur eigene Einkünfte und die Vom Ehegatten werden angerechnet.

Wie kann ich meinen Führerschein finanzieren?

Hallo, ich bin vor kurzem 18 Jahre alt geworden und möchte meinen Führerschein machen, das Problem ist das meine Mutter ALG2 bezieht und es sich für mich nicht lohnt einen Job zu haben bei dem ich mehr als 100€ verdiene. Habe jetzt auch die Schule fertig (schulischer Teil des Fachabi) jetzt mache ich ein 5 Monatiges Praktikum um mein volles Fachabi zu erhalten. Bei dem Praktikum werde ich 100€ verdienen und bekomme zusätzlich noch eine Halbweisenrente von 140€ die aber erst ab August läuft. Da ich am liebsten sofort anfangen würde besteht das Problem wie ich den Führerschein bezahlen soll.

Im großen und ganzen: Ich möchte mein Führerschein machen aber habe keine Möglichkeit ihn zu bezahlen.

...zur Frage

Studienabschluss und kein Job - Privatinsolvenz?

Also ich habe im Jahre 2010 mein Studium mit dem Abschluss Magister beendet. Da ich mehr oder weniger die erste bin, die in meiner Familie einen Studienabschluss erlangt hat, wußte ich nicht, wie schlecht meine Chancen stehen mit einem Magisterabschluss einen gut bezahlten Job zu bekommen. Da meine Eltern mir finanziell nicht helfen konnten (meine Eltern sind geschieden und mein Vater hat mich nie unterstützt) habe ich nicht nur BaföG erhalten, sondern auch einen KfW Bildungskredit und zum Abschluss noch einen kleinen Studentenkredit der Deutschen Bank, um die Studiengebühren zu bezahlen. meine Schuldensumme beläuft sich nun auf ca. 30.000 Euro und ich suche mittlerweile seit 1 1/2 Jahren nach einem Job. Gestern war ich bei der Schuldnerberatung und der Anwalt sagte mir, dass er mir eine P-Insolvenz empfiehlt, da man in meinem Bereich einfach nicht genügend Geld verdient. Mittlerweile habe ich mich auch bei der ARGE gemeldet, da ich momentan nicht mehr von den Honorartätigkeiten leben kann, die ich während und jetzt nach meinem Studium ausübe (sehr unregelmäßiges Einkommen). Ich bin nun absolut zahlungsunfähig, muss aber totzdem den DB Kredit zahlen. Da ich trotzdem die Hoffnung nicht aufgeben will und auf eine Anstellung als Lehrerin hoffe, stellt sich mir folgende Frage: Wenn ich nun P-Insolvenz anmelde, werde ich dann keine Anstellung in den nächsten 6 Jahren finden? Die Bankberaterin sagte mir, dass mich dann keine Schule mehr einstellt. Ist das wirklich wahr? ich weiß nicht was ich machen soll, denn jetzt geht es wirklich ´darum, ein Dach über dem Kopf zu behalten oder zu verlieren. Es wäre nett, wenn mir jemand Ratschläge geben könnte, was ich in dieser Situation machen soll. Da ich 4 Sprachen spreche und auch schon viele Erfahrungen im Marketing, Marktforschung und Verkauf sammeln konnte, hätte ich nie gedacht, dass ich in so eine ausweglose Situation kommen würde. Ich werde aber nunmal für 1000 Euro arbeiten gehen müssen, da mir nicht mehr geboten wird und 1000 Euro ist ja auch die Pfändungsgrenze. Ausser es klappt wie gesagt mit einer Anstellung als Lehrerin. Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Erwerbsminderungsrente in der Steuererklärung

Ich helfe gerade Freunden bei der Steuererklärung. Er: Normaler Angestellter (35.000€). Sie: seit letztem Jahr Erwerbsminderungsrente (ca. 900€ / Monat). Habe hier schon einiges zur Erwerbsminderungsrente gelesen, aber nichts gefunden, wie das im Detail in der Steuererklärung zu handhaben ist. Denn folgendes Passiert: Ich trage seine Daten in das Programm (Steuerspar Erklärung) ein, mit den üblichen Sachen, wie Webungskosten usw. Es errechtet dann eine leichte Rückzahlung. Nun trage ich ihre Erwerbsminderungsrente auch noch ein (gemeinschaftliche Veranlagung) und schon springt die Steuergutschrift in ein dickes minus von ca. 1000€. Nun zur eigentlichen Frage: Wie kommt das, und ist das richtig? Denn soweit ich informiert bin, sind die Steuern für die Erwerbsminderungsrente ja bereits abgeführt. Wie ist sowas zu handhaben? Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Lehrer und zusätzlich Nachhilfe auf Honorarbasis: Abgaben? Was bleibt netto?

Hallo

Ich würde gerne mit selbständiger Nachhilfe über die Runde kommen, aber anscheinend geht u.a. über 500 Euro im Monat für die Rentenversicherung weg.

Ich spiele daher mit folgender Idee: Als Angesteller in einer normalen Schule ein paar Stunden geben (z.B. Brutto 1266 €, Netto 941 €) und zusätzlich ca. 350 € bei einem Nachhilfeinstitut auf Honorarbasis verdienen. Ich hatte gehofft, dass die 350 € als Nebenverdienst so gering sind, dass auf diese keine weiteren Abgaben (Steuern, Kranken-/Rentenversicherung, ...) kommen, so dass ich netto 941+350=1291 im Monat hätte. Aber das ist wohl zu naiv, oder?

Benötige ich als angestellter Lehrer überhaupt eine Zustimmung von Seiten der Schule? Muss ich sie informieren?

Oder kann ich mir das so ausrechnen: Brutto 1266+350 = 1616. Gibt man das in einen Nettorechner ein, erhalte ich: Steuern: 126,07 Sozialabgaben: 330,88 --> Netto: 1159,05

Mein Ziel wäre so ~ 1200 Euro im Monat zu verdienen (netto natürlich). Mit normaler Nachhilfe kann ich mir das nur durch Schwarzarbeit vorstellen (habe ich nicht vor), Vollzeit als (angestellter oder verbeamteter) Lehrer kommt für mich nicht in Frage.

Vielleicht kann jemand etwas Licht in meiner Finsternis bringen?

Danke und lieben Gruß :-)

...zur Frage

Wie läuft die Schule, während der Ausbildung zum Finanzwirt, ab?

Hallo, ich beginne Anfang September meine Ausbildung zur Finanzwirtin in BaWü. Und ich wollte Fragen wie es dort mit der Schule abläuft. Wie viele Stunden pro Tag ist Unterricht? Kann man an den Wochenenden nach Hause oder bleibt man normaler Weise im "Internat" ?

Danke schon mal im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?