Habe erhoffte Steuernachzahlung schon ausgegeben, muß der Steuerberater den Schaden übernehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann nicht das Fell versaufen, bevor man den Bären erlegt hast. Sorry aber so ist es. Du bist selbst schuld.

Ich finde den Hass auf den lieben (ex)Kollegen (ich praktizieren ja nciht mehr) schon etwas müsant, aber theoretisch könnte man die Zinsen tatsächlich für eine gewisse Zeit geltend machen.

Aber mal ganz ehrlich. wegen 80 - 110 Euro Klagen, nur weil man sich über den Mann geärgert hat?

Wenn es wirklich sehr schöne Schuhe sind und dazu auch noch sehr schöne, lange Beine, und du das Ganze dem Steuerberater sehr schön und sehr lange zeigst, wird er die Kosten für die Schuhe bestimmt gerne übernehmen.

Hallo in die Runde! Ich grübele seit Tagen welche Steuerklasse für uns (verheiratet und 2 Kinder) die beste ist ?

.., den in diesem Jahr müssen wir das erste mal nachzahlen. warum eigentlich? unsere Ausgaben sind annähernd gleich geblieben. Mein Mann hat im Vergleich zu 2014 ca. 8000 € brutto mehr verdient (übers jahr gesehen)

bisher waren wir in IV / IV eingestuft und hatten immer kleines Urlaubsgeld zurück bekommen, jetzt nachzahlung. :-(

Ich muss dazu sagen, dass bei mir ca. 16000 und bei meinem mann 44000 € Bruttoarbeitseinkommen zu grunde liegen.

Habt Ihr tipps, was für uns das beste Steuerklassen-Kombi ist?

...zur Frage

Steuererklärung, Steuerklasse 1, jetzt hohe Nachzahlung?

Hallo zusammen,

ich habe heute das aller erste Mal meine Steuererklärung gemacht. Habe alle Angaben über das Elster Online Formular gemacht. Bin also absolut unerfahren. Hatte mich schon gefreut, so eine hohe (vierstellige) Zahlung am Ende rauszubekommen, habe alles abgeschickt und stelle jetzt erschrocken fest, dass es keine Zahlung an mich ergibt, sondern eine Nachzahlung an das Finanzamt.

Scheinbar habe ich irgendwo einen dicken Fehler eingebaut, aber ich finde nicht heraus, wo.

Hier zu meinen Angaben:

Steuerklasse 1

Bruttoverdienst 55.004,05

Lohnsteuer 11328,00

Soli             623,04

Habe kaum Werbungskosten etc angegeben, weil keine angefallen sind (jedenfalls glaube ich das). Problem ist, dass jetzt ein verbliebener Betrag von 3246€ nun auf der Steuerberechnung steht und ich diese nun schon versandt habe.

Ich weiß, ist wahrscheinlich sehr scheiße gelaufen, aber kann mir jemand meinen Fehler aufzeigen?

...zur Frage

Unfall mit Firmenwagen während einer Privaten fahrt. Was muss ich bezahlen und was nicht?

Naja der Titel beinhaltet eigentlich schon fast alles. Schaden am Unfallgegner ca 3000€, Schaden am Firmenwagen ca. 2000€. Der Unfall wurde von mir verursacht. Auf was muss ich mich ungefähr einstellen? Was muss die Firma/deren Versicherung übernehmen? Danke für eure Hilfe

Gruß Markus

...zur Frage

Ist der Zeitaufwand des Geschädigten zu erstatten?

Ein guter Bekannter von mir, ein selbstständiger Steuerberater, hat durch einen Verkehrsunfall an seiner Person und an seinem Fahrzeug einen Schaden genommen, den auch die gegnerische Haftpflichtversicherung zu regulieren begonnen hat. Jetzt will er zudem die Zeitversäumnis erstattet erhalten, die er für die Regulierung des Schadens aufwendet. Denn er musste schon mehrmals zur Werkstatt und mit dieser sprechen sowie mit dem Gutacher und den Anwalt konsultieren. Auch mussten ärztliche Atteste angefordert werden und er daher gleich mit denÄrzten sprechen. Allein für diese Regulierungsarbeit beklagt der Steuerberater eine nicht geringe Zeitversäumnis und einen großen Vermögensnachteil, weil seine berufliche Arbeit dadurch liegen blieb und sie nicht mehr nachgeholt werden kann. Die Versicherung lehnt dafür jedoch einen Schadensersatz ab. Wie seht ihr die Sache?

...zur Frage

Kann man beim Finanzamt freiwillig Vorauszahlungen leisten?

Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, das man dem Finanzamt vorab Geld zahlen möchte, aber ich habe einen Bekannten, der sich jetzt selbständig gemacht hat und meiner Meinung nach nicht unbedingt mit Geld umgehen kann, sprich, was er hat wird ausgegeben. Da denkt er auch nicht daran, das von den Einnahmen auch noch ein Teil an das Finanzamt zu zahlen ist. Deshalb würde ich ihm gerne den Vorschlag machen, dem Finanzamt die vorazussichtlichen Einnahmen zu nennen und dann entsprechend eine Vorauszahlung zu leisten, damit er dann nicht am Jahresende vor einer saftigen Nachzahlung steht. Oder benötigt man da schon einen Steuerberater, der einem die etwaige Steuerschuld ausrechnet?

...zur Frage

Gilt Haftpflichtversicherung bei den Schwiegerelter bzw. Geschwistern?

Soweit ich weiß springt die Haftpflichtversicherung nicht ein wenn man bei seinen Eltern etwas kaputt macht (auch wenn man schon selbstständig in einem anderem Haus/Wohnung lebt), richtig? Da es in der Familie bleibt muss die Versicherung keinen Schaden übernehmen. Was ist jetzt aber wenn ich bei meinen Geschwistern zu Besuch bin, oder bei den Schwiegereltern? Zählt dies dann auch unter Familie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?