Habe einen Kredit für Hauskauf aufgenommen indem ich mit meiner Tochter und Lebensgefährte wohnen.

2 Antworten

Zu wenige Informationen.

Wem gehört das Haus, also wer steht im Grundbuch?

Wie hoch ist der Kredit?

Bürgt Dein Freund für den Kredit?

Hast Du ein Testament gemacht, oder gilt nur die gesetzliche Erbfolge?

Eine klare Angabe kann man mit den Angaben kaum machen, ausser:

Deine Tochter ist für die Sachen die Dir gehören Alleinerbin, wenn Du nichts anderes bestimmst. Sie erbt aber auch die Schulden mit.

Ich schlage Dir vor eine "Risikolebensversicherung mit fallender Auszahlung" abzuschließen.

Die ist genau darauf ausgerichtet, dass der jeweilige Restbestand des Darlehns getilgt wird. Dafür ist der Beitrag geringer.

Versicherungen fallen aus, wenn man kurz "vorm Abgrund steht"...!

0
@mig112

Es gibt zu wenige Infos und das ist eine Möglichkeit. Die Frage ist ja, empfindet der Frager das, oder wie sind die Daten.

0

Alles berechtigte Nachfragen. Es ist bei der Formulierung z. B. auch nicht klar, zu wem der Lebensgefährte gehört, Tochter aber wohl eher nicht. Aber was wird aus dem Lebensgefährten im Falle des Todes? Wer wird Vormund der Tochter?

Da warten wir mal gespannt auf die Antworten von SylHir.

0

ich kenne Deinen Gesundheitszustand nicht, aber eine Risikolebensversicherung wäre für Dich eventuell interessant.

Leider wird die Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen seit 2010 nicht mehr angeboten: Vorerkrankungen wirken sich auf die Höhe der Versicherungsbeiträge aus und müssen angegeben werden.

Die Risikolebensversicherung ist also für Raucher und Personen mit Vorerkrankungen teurer als für Nichtraucher und Gesunde.

Du solltest Dir mal Vergleiche aufrufen, um zu sehen wie Deine Chancen sind:

http://www.check24.de/risikolebensversicherung/ohne-gesundheitspruefung/

Eine RLV scheint nach dem Kommentar von Sylhir bei mig112 auszufallen.

Im übrigen möchte ich aber bei RLV anmerken, dass eine RLV in Höhe der jeweiligen Restschuld meist unzureichend ist. Mit der Versicherungsauszahlung ist zwar die Restschuld gedeckt, aber idR nicht die Vorfälligkeitsentschädigung. Ferner bleibt besonders in diesem Fall die Frage offen, wie denn die Alleinerbin nach Tilgung der Restschuld die weiterlaufenden Hausbetriebskosten finanzieren soll.

Zur Absicherung der Erben bzw. Kinder ist eine pure Restschuld-RLV idR unzureichend!

1
@LittleArrow

Ok... den Kommentar von Sylhir habe ich erst jetzt gelesen und gebe Dir Recht.

Mein Gedankengang ging dahin, dass im Versicherungsvertrag eine Nachversicherungsgarantie festgeschrieben wird . Eine Korrektur nach oben sollte an Ereignisse geknüpft sein.

Aber so wie ich es nun verstehe, ist das nicht mehr durchführbar.

1

Maklercourtage bei Kauf von Erben?

Im Immobilienteil einer Bank wurden wir auf ein Haus aufmerksam und haben über den zuständigen Makler das Haus besichtigt.

Den Maklervertrag hat der von Amt bestellte Vormund des schwer erkrankten Eigentümers mit dem Makler geschlossen.

Wenige Tage nach der Besichtigung ist der Eigentümer verstorben und das Haus wurde somit seiner Tochter vererbt.

Nun sind wir ca. 7 Monate nach der Besichtigung mit der Tochter als Erbin direkt handelseinig geworden.

Der Makler hat zwischenzeitlich die Erbin schriftlich darauf aufmerksam gemacht, dass im Falle eines Verkaufes an einen damaligen Interessenten die Courtage fällig wird.

Die Tochter hat nie einen Makerauftrag gegeben noch etwas anderes beim Makler unterschrieben.

Ist das so rechtens und richtig, oder will der Makler versuchen, durch Einschüchterung und Unwissenheit auf der Gegenseite eine Provision zu erreichen?

Schliesslich hat er den Vertrag mit dem Vormund des Besitzers und nicht mit der Erbin geschlossen....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?