Habe einen Kredit aber bin jetzt auf Jobcenter angewiesen, wie kriege ich es hin das all meine Kosten gedeckt Sind?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deinem Nachtrag unter wfwbinder`s Antwort entnehme ich, dass ihr 4 Personen in der Bedarfsgemeinschaft seit, wovon zwei, ohne Einkommen, studieren und eine Person Arbeitseinkommen hat.

Ferner lebt ihr in einem eigenen Haus, für das noch ein Darlehen bedient werden muss.

Ist diese Konstellationsbeschreibung korrekt, geltet ihr als Aufstocker-Bedarfsgemeinschaft beim Jobcenter.

Gib mal eure Daten in diesen Rechner ein: http://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html

Bei den Wohnungskosten musst Du die monatlichen Zinsen für das Hausdarlehen - nicht die Tilgung - eintragen. Bei den Heizungskosten die entsprechenden Monatskosten.

Beachte außerdem, dass etwaiges Einkommen der studierenden Kinder ebenfalls angegeben werden muss.

Zwei Punkte wundern mich an Deinem Sachverhalt:

  1. Zwischen der Kündigung und der jetzigen Situation müssen einige Monate ALG 1 gelegen haben, mit der chance sich auf diese Situation einzurichten.
  2. Wenn DU/Ihr nur 600,- Euro ALG II bekommt, muss es weitere Einflüsse geben, oder Fehler in Deinem Antrag. Die Zinsen für den Hauskredit zählen wie Miete.und bei ier Personen im Haushalt sind allein die Regelsätze schon um die 1.000,- Euro. Das Ganze plus Kosten der Unterkunft, muss Deine Frau schon einige hundert Euro netto haben.

Also, lasse ggf. Deinen Antrag überprüfen, oder gebe uns hier einen kompletten Sachverhalt.

Hallo, danke erstmal für deine Antwort. Du hast recht ich habe das letzte Jahr vom 01.01.2017 -31.12.17 ALG 1 bekommen und den Antrag haben wir auch schon rechtzeitig eingereicht das Problem ist das nur eine Person in unserem Haushalt arbeitet die Kinder studieren.

0

Eine weitere Geldquelle könnte Bafög für die beiden Studenten sein. Da das Elterneinkommen scheinbar sehr niedrig ist, würde ich an eurer Stelle einen Antrag stellen.

Ausrechnen kann man sich das hier:

https://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?