Habe eine EU-Rente u. geringfügigen Nebenerwerb; Ist Grundsicherung möglich und was ist zu beachten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich ist das möglich, wobei nach dem umfangreichen Sachverhalt bezüglich der persönlichen Verhältnisse, keine Aussage dazu möglich ist, ob es da was gibt.

Auch müßte man wissen wie es mit der Erwerbsminderung aussieht, ob Grundsicherung, oder ALG II zur Anwendung kommt.

Hallo grundsätzlich darfst du bei Grundsicherungsbezug einen Betrag von 100 Euro dazuverdienen aber auf keinen Fall mehr. Der Satz der Grundsicherung wird wie folgt berechnet, Kaltmiete mit Nebenkosten plus Heizkosten und 359 €.Zusätzlich kannst du eine Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung zu einem bestimmten Satz mit zur Anrechnung bringen lassen. Bei mir haben sie bis zu 120,- Euro für beides übernommen.Bitte beachte, von den Heizkosten wird pauschal für Warmwasser ca. 10 oder 20 % abgezogen.Strom wird nicht übernommen.Du kannst dich beim Bezug von sämtlichen GEZ Gebühren befreien lassen. Dir steht ein Pass zu, mitdem du verbilligt ins Theater und Co kannst.Du kannst ebenfalls die Möglichkeit nutzen bei den Tafeln einkaufen zu gehen.Bei ALG gelten ähnliche Bestimmungen, nur dass du dabei dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen musst.Aber in der Regel bekommt man kein Geld von der Arge, wenn man EU-Rente bezieht.

Bei 650 Euro Gesamteinkommen, könnte evtl. noch Grundsicherung möglich sein, das kommt auf die Höhe Deiner (angmessenen) Miete an. Wenn Du wirklich EU (also die alte Erwerbsunfähigkeitsrente hast) oder die volle Erwerbsminderungsrente hast, bekämst Du Grundsicherung. Hättest Du nur eine teilweise Erwerbsminderungsrente dann käme noch AlgII in Betracht.

Was möchtest Du wissen?