Habe Diabetes und starkes Übergewicht, ratet Ihr zu Pflege-Bahr oder lieber normale Pflegevorsorge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Viki50, der Pflege-Bahr hat den großen Vorteil, daß den auch Personen mit gesundheitlichen Problemen abschließen können (solange sie noch keine Pflegestufe haben), denn dieser Personenkreis tut sich mit dem Abschluß einer privaten Pflegeversicherung bisher sehr schwer. Aber noch ein Tipp vorher: laß Dir noch Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften kommen und schau Dir die Gesundheitsfragen an, wichtig ist, daß man hier nicht schummelt, sonst zahlt die Versicherung im Fall des Falles nicht.

Es gibt zwar Pflegeprodukte am Markt die ohne eine Gesundheitsprüfung auskommen, aber die schließen zum Beispiel eine Leistung bei Diabetes komplett aus.

Aus meiner Sicht bleibt dir nur Pflege-Bahr. Ein anderes Produkt am freien Markt wirst du nur sehr schwer und vielleicht sehr teuer bekommen.

Beim Pflege-Bahr empfehle ich wesentlich mehr als die 15€ auszugeben. Wie du an deiner Mutter siehst sind die Leistungen der sozialen Pflegekasse nur eine Notlösung...oder eine Teilkaskoversicherung.

Wer mehr haben will muss eben auch Mehrbeitrag bezahlen.

Ein Versicherungsmakler kann die die verschiedenen Produkte des Marktes und der Anbieter miteinander vergleichen. Verlasse sich nicht auf Pseudoverkäufer wie Banken oder "Strukturvertriebler"... suche einen unabhängigen Experten in deiner Umgebung. Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?