Habe das Probeabo bei Sofatutor zuvor per Email gekündigt und heute wurde mir das Geld eingezogen. Was nun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Thema Sofatutor hatten wir hier auch auch schon das eine oder andere mal. Das ist Abzocke, aber vermutlich eine legale. Wie ich Ende letzten Jahres hier schon mal geschrieben habe:

Ich würde [dir] empfehlen, [d]ich entweder mit der sofatutor GmbH zu einigen (Zahlung einer Aufwandsentschädigung oder Teilzahlung und Auflösung des Vertrages) oder mit den Eltern gemeinsam gegen dieses Konstrukt vorzugehen. Dann wäre aber der Rat eines Rechtsanwalts [...] sinnvoll. Auch eine Beschwerde bei Verbraucherschutzverbänden wäre eine ergänzende Möglichkeit.

Ohne größere Schäden kommt da eigentlich nur innerhalb der Widerrufsfrist raus.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Schreib bei trusted, Erfahrungen Scout, reclabox, ekomi, Reklamieren 24.de, an Verbraucherzentralen, geh in die Facebook Gruppe sofatutor Abofalle. Zeichne die avaaz Petition, dann müsste es klappen. Die lesen diese Bewertungen und melden sich dann normalerweise bei Dir, dass sie sich mit Deinem Wunsch nach einem Storno noch einmal beschäftigt hätten....

Du hättest den Vertrag widerrufen müssen und nicht kündigen.

Ich bezweifle, dass du hier wieder rauskommst, ohne Anwalt ect.

Das Risiko eine eventuelle Klage zu verlieren, besteht dann aber näturlich.

Ja indem du versuchst mehrmals Druck zu machen dass du dein Geld zurück möchtest und wenn das nicht reicht würde ich vor Gericht gehen und eine Klage einreichen

Was möchtest Du wissen?